Gefunden

Alle Suchergebnisse zum Schlagwort »Dirk Gebhardt«


Schwerpunktthema

Ausbildung für die Kriegsfotografie?

Wer als junger Mensch in Deutschland das Berufsziel Fotojournalismus anstrebt, der hat neben einem Volontariat vor allem die Option eines Studiums an einer Fachhochschule. Während es an der Hochschule Hannover einen eigens auf dieses Themenfeld zugeschnittenen Studiengang gibt, wird das Thema an der Fachhochschule Dortmund über eine Professur abgedeckt. Als schwierig erweist sich für die Hochschulen der Umgang mit der Praxis der Kriegs- und Krisenfotografie. mehr ...

Dirk Gebhardt

Play Life. Neighbors in the Western Balkans

Weltweit definieren sich Menschen erneut durch ein altes Phänomen: Nationalstaaten. Die Nation als Heilsbringer in einer komplexen Welt. Der eigene Staat wird glorifiziert und setzt andere Nationen in einer imaginären Hierarchie herab. Geschichtlich gesehen sind Nationalstaaten eine junge Erscheinung. Erst seit der Französischen Revolution haben Menschen nach Identität in Sprache, Grenzen und Nation gesucht. Davor mehr ...

Festival

Internationale Photoszene Köln 2018

Ein letztes Mal findet das Photoszene-Festival im September statt, bevor es an der Seite der photokina ab 2019 in den Mai wechselt. Mit 87 Ausstellungen bringt die Internationale Photoszene Köln dieses Jahr erneut die Akteure der Fotografie in einen starken gemeinsamen Verbund – so unterschiedlich ihre Auseinandersetzungen mit der Fotografie auch sein mögen mehr ...

Michael Horbach Stiftung

»Europäer sehen Cuba«

Die Öffnung Kubas zum Westen im Jahr 2015 und die darauf folgende politische Annäherung an die USA, der Tod Fidel Castros 2016, die Abkehr von der Entspannungspolitik und neue Restriktionen durch Donald Trump 2017 – Kuba stand in den letzten Jahren oft im Blickpunkt. Geboren aus indigenen, afrikanischen und europäischen Wurzeln, Beschränkungen und Öffnungen in mehr ...

FH Dortmund

Editorial Lab #1

Eine informationsdominante Welt umgibt den Menschen. Zeitschriften, Zeitungen, Broschüren, Magazine und Bücher, aber auch Apps und Websites vermitteln komplexe Inhalte. Sie werden visuell aufbereitet, um lesbar zu sein. Doch wie verändern sich die Lese- und Sehgewohnheiten der Leser und wie reagieren die Publikationsmacher*innen darauf? In ihrem 2020 Entwicklungsreport stellt die Redaktion der New York Times mehr ...

Dirk Gebhardt

Quer durch: Buchabend mit Filmvorführung & Diskussion

Im 25. Jahr der Wiedervereinigung hat sich Bildjournalist Dirk Gebhardt aufgemacht, um mit eigenen Augen und Ohren zu erkunden, wie sich der Alltag in Deutschland konkret abspielt. Eine Wanderung vom westlichsten zum östlichsten Punkt Deutschlands, auf der Suche nach Antworten auf die Frage: »Wie leben die Deutschen?« Mit »Quer Durch. Deutschland von West nach Ost« mehr ...

Fotografieforum Frankfurt

Fotobuchwelten: Das Eigene und das Fremde

Der Schweizer Nimbus-Verlag präsentiert drei Fotokünstler und ihre besondere Sicht auf ein Land. Am 12. Oktober 2017 werden Dirk Gebhardt, Andreas Herzau und Amélie Losier ab 19:30 Uhr im Fotografieforum Frankfurt in moderierten Artist Talks und Lichtbildpräsentationen über ihre neuen Fotobücher sprechen. Amélie Losier reiste in den vergangenen Jahren immer wieder nach Ägypten, um dort mehr ...

Dirk Gebhardt

Quer durch. Deutschland von West nach Ost

Dirk Gebhardt hat sich auf eine Wanderung vom westlichsten zum östlichsten Punkt Deutschlands gemacht – auf der Suche nach Antworten auf die Frage: »Wie leben die Deutschen?« Im 25. Jahr der Wiedervereinigung ist der Bildjournalist in elf Etappen von Isenbruch im Westen nach Zentendorf im Osten gewandert. Er hat Menschen jeglicher Couleur getroffen: Mönche im mehr ...

Dirk Gebhardt

Cuba – 90 años fidel

»Wir Kubaner verlassen Kuba nie ganz, wenn wir emigrieren. Wir tragen unsere Insel für alle Zeiten mit herum wo immer wir hingehen. Kuba verkörpert unsere Kultur, unsere Art zu sein, unsere Art die Dinge zu sehen, Kuba ist vielmehr als ein Land. Die karibische Insel ist unsere Lebensphilosophie.« mehr ...

Über den Kölner Karneval

Elf Uhr Elf

»Aber es gibt Menschen, das muss man mir glauben, ich habe sie nämlich selbst gesehen, die können Karneval feiern, die können im dionysischen Ausnahmezustand vollends aufgehen, ohne ihrer Würde verlustig zu gehen. Es sind großartige Menschen und sie sollten uns allen Vorbild sein, denn sie sind das Schönste, was es auf der Welt gibt: Ausnahmen.« mehr ...

Fachhochschule Dortmund

FERN:SICHT

Der Alltag amerikanischer Ureinwohner im Reservat, Stalinanhänger in Georgien oder das Porträt einer ostwestfälischen Dorfstruktur. Diese und andere Geschichten präsentieren Fotografiestudenten der FH Dortmund in ihrer Absolventen-Ausstellung FERN:SICHT ab dem 8. April 2016 im Alten Pfandhaus, Köln. Es sind Geschichten über Menschen, die verschiedener kaum sein könnten. In fotografischen Essays und Porträts widmen sich die mehr ...