Kriegs-, Krisen- & Konfliktfotografie
Interview mit Lena Mucha

Mit der Fotografie die Welt verstehen

Immer wieder gibt es Fotograf*innen, deren Zugang zum Fotojournalismus an eine bestimmte Region gekoppelt ist. Dazu gehört auch die Fotografin Lena Mucha, die über ihre Erfahrungen als Ethnologin in Kolumbien den Weg in die Dokumentarfotografie fand. Heute arbeitet sie weltweit vor allem zu Genderthemen, Menschenrechten sowie unterrepräsentierten gesellschaftlichen Gruppierungen. Andreas Herzau sprach mit Lena Mucha im Rahmen unseres Themenschwerpunkts »Kriegs-, Krisen & Konfliktfotografie« über ihr Bedürfnis, Geschichten zu erzählen, Themen außerhalb des Mainstreams zu finden und ihre Verbundenheit zu Lateinamerika. mehr ...
Ausstellungseröffnung
FREELENS Galerie

Vernissage von »Maximum Shadow Minimal Light« mit Gustavo Minas

Ich bin überaus froh, einen Gast begrüßen zu dürfen, der einen sehr langen Weg auf sich genommen hat. Boa Noite, Gustavo Minas! Der Streetphotographer ist extra aus Brasilien angereist, um uns heute sein bestechendes Licht- und Schatten- , Farben- und Formenspiel, das sich durch seine hier präsentierten Arbeiten zieht, zu präsentieren. Dabei bekam ich gerade einen großen Schrecken, ob Gustavo rechtzeitig zur Eröffnung wieder da ist. Kurz vorher war er plötzlich verschwunden, das Hamburger Abendlicht zog ihn magisch fort. Er musste mehr ...
Ausstellung
BLMK Dieselkraftwerk Cottbus

Die Anderen sind Wir – Bilder einer dissonanten Gesellschaft

17. August - 13. Oktober 2019
Die einen sagen »Wir schaffen das«, die anderen rufen »Wir sind das Volk«. Welche Mechanismen haben uns zum gesellschaftlichen Riss geführt? Existiert eine diffuse Angst in Deutschland, die unser politisches Handeln begleitet und prägt? Zehn Künstler*innen und Fotograf*innen der 2017 gegründeten Gruppe Apparat gehen dieser Frage in ihrer ersten gemeinsamen Ausstellung nach. mehr ...
Ausstellung
Haus der Photographie

Gute Aussichten – Junge deutsche Fotografie 2018/19

12. Juli - 3. Oktober 2019
Im 15. Jahr seines Bestehens präsentiert »Gute Aussichten 2018/2019« in den Deichtorhallen im Haus der Photographie eine inhaltliche, ästhetische und mediale Bandbreite, wie sie die jungen Fotograf*innen in Deutschland hervorbringen. Ein überraschendes Spektrum vielfältiger Ideen, fotografischer Strategien und formaler wie mehr ...
Fotos & GeschichtenWeitere Artikel
Ina Schoenenburg im Gespräch

Stadt, Land, Flucht

Die Berliner Fotografin Ina Schoenenburg arbeitet seit drei Jahren an ihrem Langzeitprojekt »Schmale Pfade«, für das sie Menschen in der Landschaft Brandenburgs porträtiert. Ab dem 5. April zeigen wir diese sowie ihre Serie »Blickwechsel« in der FREELENS Galerie, vorab sprachen wir mit Ina über ihre Arbeit. mehr ...
Kollegengespräch

Mach was draus! Ein Besuch bei Nika Kramer

Wer sind eigentlich unsere Mitglieder? Was machen sie so, wie gestaltet sich ihr Alltag und wie kommen sie im sich ständig verändernden Berufsumfeld zurecht? FREELENS berichtet in der Rubrik »Kollegengespräch« in lockerer Folge über die Vielfältigkeit, die Bandbreite der Interessen mehr ...
Kollegengespräch

Klimmzug mit zwei Fingern. Ein Besuch bei Ralf Gantzhorn

Wer sind eigentlich unsere Mitglieder? Was machen sie so, wie gestaltet sich ihr Alltag und wie kommen sie im sich ständig verändernden Berufsumfeld zurecht? FREELENS berichtet in der Rubrik »Kollegengespräch« in lockerer Folge über die Vielfältigkeit, die Bandbreite der Interessen und Arbeitsgebiete und die persönlichen Geschichten aus dem beruflichen Alltag der Profis. »Hoch hinaus« ging es für Kay Michalak im Gespräch mit Ralf Gantzhorn in Hamburg. mehr ...
VeröffentlichungenWeitere Artikel
Dirk Gebhardt

Play Life. Neighbors in the Western Balkans

Weltweit definieren sich Menschen erneut durch ein altes Phänomen: Nationalstaaten. Die Nation als Heilsbringer in einer komplexen Welt. Der eigene Staat wird glorifiziert und setzt andere Nationen in einer imaginären Hierarchie herab. Geschichtlich gesehen sind Nationalstaaten eine junge Erscheinung. Erst mehr ...
Hartmut Bühler

Patient Gaza. A Photographic Diary

Gaza – eine Leidensgeschichte im Augenwinkel der »zivilisierten« Welt. Unter den notleidenden Opfern der Zivilbevölkerung sind die Betroffenen vor allem Kinder. Das Fotobuch »Patient Gaza – A Photographic Diary« schaut genau hin. Es zeigt berührende Bilder einer ärztlichen Mission im mehr ...
Michael Danner

Migration as Avant-Garde

Michael Danner untersucht in seiner fotografischen Arbeit »Migration as Avant-Garde« die neuen Wege, die Migranten in der Hoffnung auf ein besseres Leben beschreiten. Der Avantgarde-Begriff steht für eine »Vorreiterrolle« und die Idee des Fortschritts. mehr ...