Politik & Medien
Fachhochschule Dortmund

Protest der Dortmunder Fotostudent*innen

Nachdem bereits am Mittwoch rund 150 Studierende des Fachbereichs Design der FH Dortmund zu einem friedlichen Protest zusammen kamen, wurde dieser am Donnerstag, den 12. Juli 2018 fortgeführt. Der Protest richtet sich gegen die Nichtvergabe der Professur für »Bildjournalismus und Multimediales Storytelling« an den international bekannten Fotojournalisten Christoph Bangert. Das undemokratische Vorgehen des Rektorats in diesem Berufungsverfahren und das mangelnde Mitbestimmungsrecht der Studierenden werden als weitere Gründe für den Protest genannt."Protest der Dortmunder Fotostudent*innen" mehr ...

Politik & Medien
FREELENS Pressemitteilung zur DSGVO

Wenn Menschen zum Problem werden & die Meinungs- und Informationsfreiheit verschwindet

Ab dem 25. Mai 2018 wird es eng. Eng für Fotografen, eng für die, die Fotos veröffentlichen.

Denn ab dem 25. Mai 2018 gilt die Europäische Datenschutz-Grundverordnung. Danach wird das Fotografieren von Menschen zu einem Akt der personenbezogenen Datenerhebung – und fällt somit unter die DSGVO. Das Problem: laut der neuen Verordnung muss bereits vor der Aufnahme die Einwilligung aller Abgebildeten eingeholt werden."Wenn Menschen zum Problem werden & die Meinungs- und Informationsfreiheit verschwindet" mehr ...

Politik & Medien
EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Aus Fotos werden Daten

Am 25. Mai 2018 wird die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft treten und regeln, unter welchen Umständen personenbezogene Daten erhoben, gespeichert, verwendet und auch weitergegeben werden dürfen. Das ist im Wesentlichen nichts wirklich Neues – war dies doch schon bisher im alten Bundesdatenschutzgesetz geregelt.
Das Recht, Fotos mit darauf abgebildeten Personen zu veröffentlichen, war bisher im sogenannten Kunsturhebergesetz (KUG) von 1907 verankert. Es war die einhellige Rechtspraxis, dass diesbezüglich das KUG über dem alten Bundesdatenschutzgesetz steht. Das ändert sich nunmehr durch die DSGVO."Aus Fotos werden Daten" mehr ...

Wert der Arbeit
Honorare kalkulieren

Drei mal drei macht sechs

Mit der Fotografie sein Geld zu verdienen, ist eine wunderbare Sache. Die meisten Fotograf*innen sind bloß keine Kaufleute. Was ist die eigene Arbeit wert, was koste ich, was will ich verdienen? Es lohnt sich, einmal detailliert darüber nachzudenken. Anna Log und Manuel Fokus geben Einblicke in ihre berufliche Praxis."Drei mal drei macht sechs" mehr ...

Politik & Medien
Fotografische Nachlässe

Netzwerk Fotoarchive goes DGPh

Die Mitglieder von Netzwerk Fotoarchive e.V. und der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) haben beschlossen, die Aktivitäten von Netzwerk Fotoarchive ab sofort unter dem Dach der DGPh fortzuführen. Netzwerk Fotoarchive e.V. war 2011 auf Anregung von Photonews als gemeinnütziger Verein gegründet worden, um Initiativen und fotografische Verbände zur Sicherung fotografischer Nachlässe zu bündeln. Neben der DGPh gehörten Verbände "Netzwerk Fotoarchive goes DGPh" mehr ...

Urheberrecht
Google-Bildersuche

FREELENS klagt gegen Google

FREELENS reicht beim Landgericht Hamburg Klage gegen Google ein. Nach den USA benutzt Google nun auch in Deutschland die Fotografen als kostenlose Bilderlieferanten. Google hat bisher nur in den USA eine Bildersuche für Googlenutzer angeboten, die im Gegensatz zur bisherigen Darstellung von Thumbnails die jeweiligen Aufnahmen in einer Großansicht zeigt, ohne auf die das Foto enthaltende Website weiterzuleiten. Mittlerweile hat "FREELENS klagt gegen Google" mehr ...

Meinungs- & Pressefreiheit
#freedeniz und alle Anderen

Failed State Türkei

Text – Roland Geisheimer Die desolate Menschenrechtslage in der Türkei ist in Deutschland angekommen. Seit über zwei Wochen wird der WELT-Korrespondent Deniz Yücel in der Türkei seiner Freiheit beraubt. Der absurde Tatvorwurf lautet, er habe sich mit seinen Artikeln in der Tageszeitung WELT der Terrorunterstützung und der Volksverhetzung schuldig gemacht. Unter dem Motto »Korso4Deniz« protestierten gestern in elf Städten Menschen "Failed State Türkei" mehr ...

Urteil gegen Facebook
Löschen von IPTC-Daten verboten

Like!

Mit dem rechtskräftigen Urteil vom 9.2.2016 (Az.: 308 O 48/15) hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass Facebook die IPTC-Daten nicht mehr aus den Fotos, die auf Facebook hochgeladen und dort veröffentlicht werden sollen, löschen oder verändern darf. Bereits 2013 hatte FREELENS Facebook eine Unterlassungserklärung zukommen lassen, die Facebook nicht abgegeben hat. Daraufhin wurde Facebook erfolgreich verklagt. Gegen das Urteil des "Like!" mehr ...

Meinungs- & Pressefreiheit
Petitionsübergabe

Protest gegen das BND-Gesetz am Brandenburger Tor

Ein breites Bündnis von Bürger- und Menschenrechtsorganisationen hat am Tag vor der Bundestagsabstimmung über das BND-Gesetz gegen die geplante Legalisierung und Erweiterung der Überwachungspraxis des Bundesnachrichtendienstes protestiert. Etwa 100 Menschen waren dem Aufruf von Reporter ohne Grenzen, Amnesty International, Digitale Gesellschaft e.V., dem Deutschen Journalisten-Verband, dem Deutschen Anwaltverein, dem netzwerk recherche und der Netzaktivistin Katharina Nocun vor das Brandenburger Tor "Protest gegen das BND-Gesetz am Brandenburger Tor" mehr ...

Do., 20. Oktober 2016, 17 Uhr

Aufruf zum Protest gegen das neue BND-Gesetz

Vor der Abstimmung über das neue BND-Gesetz am Freitag protestiert ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis gegen den Aufbau einer »deutschen NSA«. Der Protest ist zugleich ein Zeichen der Solidarität mit den betroffenen Kollegen im Ausland. Mehr als 20.000 Menschen unterstützen die Petitionen gegen das BND-Gesetz: die Petition von Reporter ohne Grenzen, der sich FREELENS und zahlreiche weitere Medienverbände angeschlossen haben, eine "Aufruf zum Protest gegen das neue BND-Gesetz" mehr ...

Podiumsdiskussion der DGPh

Alles Lüge? Manipulation in der Fotografie

23. September - 23. September 2016

Die Sektion Bild der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) veranstaltet im Umfeld der Photokina am 23. September 2016 um 18 Uhr eine Podiumsdiskussion zu der Frage, wo in der Fotografie die Grenze zwischen Dokumentation, Inszenierung und Manipulation verläuft. Die Debatte zu der aktuell leidenschaftlich diskutierten Frage wurde zuletzt durch Kritik an zwei bekannten Fotografen befeuert: 2015 wurde Giovanni Troilo der "Alles Lüge? Manipulation in der Fotografie" mehr ...

Online-Petition
Meinungs- & Pressefreiheit

FREELENS unterstützt Kampagne gegen neues BND-Gesetz

Ein internationalen Bündnis von Menschenrechtsorganisationen, Journalistenverbänden und Medien startet heute eine globale Kampagne, um ausländische Journalisten außerhalb der EU vor Überwachung durch den Bundesnachrichtendienst zu schützen. Ziel ist es, eine entsprechende Schutzklausel in der Neufassung des BND-Gesetzes durchzusetzen, über die der Bundestag derzeit berät. Die Unterzeichner des Aufrufs halten die globale Massenüberwachung des BND für einen Verstoß gegen die Menschenrechte. "FREELENS unterstützt Kampagne gegen neues BND-Gesetz" mehr ...