Auszeichnung
Otto-Steinert-Preis

DGPh-Förderpreis für Fotografie 2023/24 geht an FREELENSerin Aliona Kardash

Drei Frauen, drei mutige Projekte, drei Mal hohe gesellschaftliche Relevanz  Die Preisträgerinnen des stehen fest Otto-Steinert-Preises 2024 –  ausgezeichnet werden: Aliona Kardash (1. Preis), Andrea Gjestvang (2. Preis) und Shirin Abedi (3. Preis).  In ihrer finalen Jurysitzung am 23. März 2024 bestimmte die diesjährige Jury aus einer Shortlist von zehn fotografischen Projekten für den »Otto Steinert-Preis. DGPh-Förderpreis für Fotografie« die "DGPh-Förderpreis für Fotografie 2023/24 geht an FREELENSerin Aliona Kardash" mehr ...

Auszeichnung

Hansel-Mieth-Preis 2024

Der Hansel-Mieth-Preis 2024 geht an Christoph Reuter (Text) und Johanna-Maria Fritz (Fotos) (FREELENS Mitglied) für ihre Reportage „Die letzten Bestatter von Bachmut“, erschienen im Spiegel. Sie erzählt die Geschichte von sechs Männern und zwei Frauen, Angestellten des städtischen Bestattungsunternehmens, die in Bachmut ausharren. In der Frontstadt, Anfang 2023 aufgerieben zwischen russischen Angriffs- und ukrainischen Verteidigungsgefechten, gibt es weder Wasser noch "Hansel-Mieth-Preis 2024" mehr ...

AUSZEICHNUNG

Gabriel-Grüner-Stipendium 2024

Das Gabriel-Grüner-Stipendium 2024 geht an den Autor David Krenz und den Fotografen Hannes Jung (FREELENS Mitglied) für ihre geplante Reportage über einen Migranten in einem ostdeutschen Dorf, der zum Hoffnungsträger wird. Denn mit seiner Persönlichkeit vermag er es, Sprachlosigkeit und Vereinzelung aufzulösen. Das Stipendium erinnert an den aus Mals in Südtirol stammenden stern-Reporter Gabriel Grüner, der am 13. Juni 1999 während "Gabriel-Grüner-Stipendium 2024" mehr ...

Ausstellung & Auszeichnung
VGH Fotopreis 2023

Ehemalige Fotostudentin Jana Mai gewinnt den VGH Fotopreis 2023

Jana Mai, ehemalige Fotostudentin an der Hochschule Hannover, gewinnt den diesjährigen VGH Fotopreis. In ihrem Projekt »Weil ich schon immer James war« beschäftigt sich die 34-jährige Fotografin mit dem Thema Transidentität. Die Suche nach der eigenen Identität ist ein zentraler Bestandteil unseres Lebens. Doch wie viel davon ist tatsächlich selbstbestimmt? Die Arbeit von Jana Mai ist eine einfühlsame Erkundung der "Ehemalige Fotostudentin Jana Mai gewinnt den VGH Fotopreis 2023" mehr ...

Auszeichnung
Constructive World Award – Economic Life

Syntropie statt Monotonie – Eine andere Landwirtschaft ist möglich

Mit der Reportage »Syntropie statt Monotonie – Eine andere Landwirtschaft ist möglich« wurden Fotograf Florian Kopp und die Journalistin Sandra Weiss in der Kategorie »Economic Life« mit dem »Constructive World Award« des Burda-Verlages ausgezeichnet. In der Reportage, die Teil eines groß angelegten Multimediaprojekts über Lösungsansätze zur Rettung des Amazonas-Regewaldes ist, erzählen sie, wie der Schweizer Landwirtschafts-Pionier Ernst Götsch und visionäre "Syntropie statt Monotonie – Eine andere Landwirtschaft ist möglich" mehr ...

Auszeichnung
Preis für politische Fotografie

Die Preisträger der Rückblende 2022 stehen fest

Geprägt von Krieg, Naturkatastrophen und dem ersten Jahr der Ampelkoalition: Diese außergewöhnlichen Zeiten spiegeln sich auch in den Gewinner-Fotografien des Foto-Preises Rückblende 2022 wider. Dieser wurde am 23. Januar von der Landesvertretung Rheinland-Pfalz und dem Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger e.V. (BDZV) in Berlin vergeben."Die Preisträger der Rückblende 2022 stehen fest" mehr ...

Auszeichnung
Unicef-Foto des Jahres 2022

Zuflucht zu den Büchern

Das UNICEF-Foto des Jahres 2022 hält einen seltenen Moment von Ruhe und Glück inmitten des Konflikts im Norden Äthiopiens fest. In der zerstörten Bibliothek einer Grundschule in der äthiopischen Region Tigray vertiefen sich ein Mädchen und ein Junge in Bücher. Das diesjährige Siegerbild des renommierten argentinischen Fotografen Eduardo Soteras zeigt, was die Kinder von Tigray mit den Kindern auf der ganzen Welt teilen: das Bedürfnis, sich friedlich und neugierig mit etwas beschäftigen zu dürfen, das ihnen Freude bereitet."Zuflucht zu den Büchern" mehr ...

Auszeichnung
Landtag Nordrhein-Westfalen

Lützerath, Dürre, Landtagswahl: Die NRW-Pressefotos des Jahres

»Unbeirrbar« heißt das NRW-Pressefoto des Jahres. Es zeigt einen Aktivisten sitzend vor einem Braunkohlebagger. Erschienen ist es in der Frankfurter Rundschau, fotografiert hat Barbara Schnell aus Krefeld. Die Fotografin ist am 6. Dezember 2022 mit dem ersten Platz beim Journalistenpreis des Landtags Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet worden."Lützerath, Dürre, Landtagswahl: Die NRW-Pressefotos des Jahres" mehr ...

Auszeichnung
FEP Awards

»Thank you, Mouse!« als bestes Fotobuch ausgezeichnet

Am 2. Mai 2022 wurden in Rom die FEP Awards 2022 vergeben. Der Preis für das beste Fotobuch Europas ging an »Thank you, Mouse!« von Heidi & Hans-Jürgen Koch, verlegt von der Edition Lammerhuber. Dieses Buch ist ein Tribut an die Labormaus, die eigentlich Menschenmaus heißen müsste. Keinem anderen Lebewesen schuldet der Mensch so viel, wie der Labormaus."»Thank you, Mouse!« als bestes Fotobuch ausgezeichnet" mehr ...

Auszeichnung
Zeitenspiegel Reportagen

Hansel-Mieth-Preis und Gabriel-Grüner-Stipendium 2022 vergeben

Hansel-Mieth-Preis  Der diesjährige Hansel-Mieth-Preis geht an die freie Autorin Amonte Schröder-Jürss und den Fotografen Andy Reiner für ihre Reportage »Alle für einen«. Die beiden Journalist*innen erzählen die Geschichte eines Dorfes, in dem sich fast alle Einwohner*innen um Hans, einen älteren Herren kümmern, der seit seiner Geburt mit einer geistigen Behinderung lebt. Nur durch die kollektive Hilfe kann Hans, der keine "Hansel-Mieth-Preis und Gabriel-Grüner-Stipendium 2022 vergeben" mehr ...

Auszeichnung
Stern Junge Fotografie

Aliona Kardash erhält »Stern Stipendium« für Fotografie

Die Jury des Förderprogramms »Stern Junge Fotografie« hat mit Aliona Kardash (32) die Gewinnerin des diesjährigen »Stern Stipendiums« gekürt. Sie ist die elfte Stern-Stipendiatin. Die aus Sibirien stammende Fotografin studierte Journalismus in Tomsk und Fotografie in Hannover und Dortmund. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf Dokumentarfotografie. Aliona Kardash beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit der kulturellen und nationalen Identität, der "Aliona Kardash erhält »Stern Stipendium« für Fotografie" mehr ...