Auszeichnungen
World Press Photo 2018

Ronaldo Schemidt machte das Pressefoto des Jahres 2017

Der international besetzten Jury fiel es zu, sich durch die Einsendungen von 4.548 Fotografen und Fotografinnen aus 125 Ländern zu arbeiten, um am Ende aus 73.044 Fotos die Preisträger zu wählen. Dabei folgte das Prozedere der Preisvergabe in diesem Jahr erstmals seit Gründung des Preises im Jahr 1955 einem vollständig neuen Prinzip. Wurden bislang lediglich die Erst-, Zweit- und Drittplatzierten "Ronaldo Schemidt machte das Pressefoto des Jahres 2017" mehr ...

Auszeichnungen
Zeitenspiegel Reportagen

Hansel-Mieth-Preise und Gabriel-Grüner-Stipendium 2018 vergeben

Der Hansel-Mieth-Preis 2018 geht an Christof Gertsch, Mikael Krogerus (Text) und Julian Baumann (Fotos) für ihre Reportage »Die Entdeckung der Schnelligkeit« über das Karriereende des Ausnahmesportlers Usain Bolt. Veröffentlicht in: Das Magazin (Schweiz). Für den Hansel-Mieth-Preis, der dieses Jahr zum 20. Mal verliehen wurde, wurden 155 Bewerbungen eingereicht. Er ist mit 6.000 Euro dotiert. Die Agentur Zeitenspiegel Reportagen erinnert mit "Hansel-Mieth-Preise und Gabriel-Grüner-Stipendium 2018 vergeben" mehr ...

Auszeichnung
Rückblende 2017

Die besten politischen Bilder 2017

Die Gewinner der 34. Rückblende stehen fest: Es sind der Fotograf Andreas Herzau und die Karikaturistin Miriam Wurster. Beide konnten die Jury des deutschen Preises für politische Fotografie und Karikatur überzeugen, der von der Landesvertretung Rheinland-Pfalz und dem Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) in Kooperation mit der Bundespressekonferenz vergeben wird.

Den mit 7.000 Euro dotierten Preis »Bestes Foto« erhielt Fotograf Andreas Herzau für ein Bild, welches die kriegsähnlichen Auseinandersetzungen anlässlich des G20-Gipfels in Hamburg dokumentiert."Die besten politischen Bilder 2017" mehr ...

Auszeichnung
UNICEF-Foto des Jahres 2017

Das Gesicht einer geschundenen Kindheit

Das UNICEF-Foto des Jahres 2017 zeigt die Verstörung, die Krieg und Flucht in den Augen eines Kindes hinterlassen. Der zweifache Pulitzer-Preisträger Muhammed Muheisen fotografierte die fünfjährige Zahra aus Syrien in einem Flüchtlingslager in einem Vorort von Mafraq in Jordanien. Zahras Eltern sind mit ihr und sieben weiteren Kindern 2015 vor dem Krieg dorthin geflohen. Auch im siebten Kriegswinter wird in "Das Gesicht einer geschundenen Kindheit" mehr ...

Auszeichnung
Preisverleihung in Hamburg

Lumix Festival beim Rudolf Stilcken Kultur-Kommunikationspreis 2017 ausgezeichnet

Zum dritten Mal wurde am 12. Oktober 2017 der Rudolf Stilcken Kultur-Kommunikationspreis verliehen, der innovative Kulturvermittler und kulturelle Einrichtungen auszeichnet. Bei der Preisverleihung im neu renovierten Forum der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg wurde das Lumix Festival für jungen Fotojournalismus mit dem 3. Preis ausgezeichnet. Den 1. Preis erhielt der Projektraum »Intershop interdisciplinaire« aus Leipzig und das Online-Magazin "Lumix Festival beim Rudolf Stilcken Kultur-Kommunikationspreis 2017 ausgezeichnet" mehr ...

Journalistenpreis Punkt 2017
Sven Döring & David Carreño Hansen

Preis für Technikjournalismus und Technikfotografie

Die Entscheidung ist gefallen: Die diesjährigen Gewinner des PUNKT – Preis für Technikjournalismus und Technikfotografie stehen fest: In der Kategorie Foto wird der freie Fotograf Sven Döring für das Einzelmotiv »Grundlagenforschung« aus der Fotoserie »Unsichtbares sichtbar machen« ausgezeichnet. Das acatech Fotostipendium erhält der freie Fotograf und Fotojournalismus-Student David Carreño Hansen, der Alltagstechnologien fotografisch veranschaulichen möchte. In der Kategorie Multimedia überzeugte "Preis für Technikjournalismus und Technikfotografie" mehr ...

Auszeichnungen / Ausstellungen
»Diagnosis«

Emile Ducke gewinnt VGH-Fotopreis 2017

16. November 2017 - 31. Januar 2018

Emile Ducke gewinnt mit seiner Reportage »Diagnosis« den mit 10.000 Euro dotierten VGH-Fotopreis 2017. Die Arbeit handelt von einem Krankenhaus-Zug, der die medizinische Versorgung in den abgelegenen Orten Russlands sicherstellt. Die Preisverleihung mit Ausstellungseröffnung findet am Donnerstag, 16. November 2017, um 18 Uhr in der VGH galerie in Hannover statt. Bis zum 31. Januar 2018 werden die Fotos dort zu "Emile Ducke gewinnt VGH-Fotopreis 2017" mehr ...

Promenades Photographiques
Hannes Jung

»How is life?« mit dem Prix Mark Grosset ausgezeichnet

Beim diesjährigen Prix Mark Grosset, der vom französischen Fotofestival Promenades Photographiques in Vendôme vergeben wird, hat Hannes Jung für seine Arbeit »How is life?«, mit der er 2016 sein Studium in Hannover abgeschlossen hat, die Auszeichnung in der Kategorie Dokumentation gewonnen. In »How is life?« beschäftigt sich Hannes Jung mit Litauen, einem Land, das die höchste Suizidrate Europas und eine "»How is life?« mit dem Prix Mark Grosset ausgezeichnet" mehr ...

Fotowettbewerb
»Zuhause«

Ausschreibung: Vonovia Award für Fotografie

Das Wohnungsunternehmen Vonovia schreibt in diesem Jahr erstmals einen Wettbewerb für Profifotografen aus und verleiht den Vonovia Award für Fotografie. Ausgezeichnet werden vier herausragende Fotoserien mit jeweils sechs bis zwölf Einzelmotiven, die das Thema »Zuhause« interpretieren, darstellen und sehr persönlich erfahrbar machen. »Zuhause« ist ein Begriff, den jeder anders mit Leben füllt: das Herkunftsland, das Elternhaus, die erste eigene Wohnung "Ausschreibung: Vonovia Award für Fotografie" mehr ...

Auszeichnung
Kunstpreis Fotografie 2017

Auszeichnung für Fotografinnen aus Berlin und Brandenburg

Die in diesem Jahr allesamt weiblichen Preisträgerinnen des Kunstpreis Fotografie der LBL stehen fest: Elke Seeger, Lia Darjes und Ira Thiessen konnten sich unter 162 Kunstschaffenden aus Berlin und Brandenburg durchsetzen. Den mit 10.000 Euro dotierten Kunstpreis Fotografie 2017 erhält mit Elke Seeger eine Professorin der Fotografie (Folkwang Universität der Künste in Essen). Einen Förderpreis in Höhe von jeweils 5.000 "Auszeichnung für Fotografinnen aus Berlin und Brandenburg" mehr ...

30. CIVIS Medienpreis
Online-Präventionsprojekt

»Kein Raum für Rechts« ausgezeichnet

Dreizehn europäische Radio-, Film-, Fernseh- und Internetprogramme sind am vergangenen Donnerstag, den 1. Juni 2017, im Auswärtigen Amt in Berlin mit dem renommierten CIVIS Medienpreis für Integration ausgezeichnet worden. Am Wettbewerb nahmen 2017 insgesamt 783 Programme aus 24 EU-Staaten und der Schweiz teil. In der Kategorie »European CIVIS Online Media Prize 2017 – Webangebote« setzte sich die Seite »Kein Raum "»Kein Raum für Rechts« ausgezeichnet" mehr ...