Montag, 16. Dezember 2019, 17 Uhr

Spiegellose Kamerasysteme testen bei Probis in Berlin

Liebe Kolleginnen und Kollegen, alle großen Kameramarken bieten zwischenzeitlich spiegellose Kamerasysteme an. Doch der Umstieg fällt vielen von uns noch schwer, es gibt viele Fragen oder Bedenken. Wir haben daher zusammen mit Thomas Pollack von Probis zwei Abende zu diesem Thema organisiert: Ein Abend soll zum Kennenlernen der Systeme und Kameras dienen. Einfach mal alles in die Hand nehmen, anschauen, "Spiegellose Kamerasysteme testen bei Probis in Berlin" mehr ...

Kriegs-, Krisen- & Konfliktfotografie
Schwerpunktthema

Frei und arm oder Geld machen mit NGOs?

Viele freie Kriegsfotograf*innen können sich finanziell kaum über Wasser halten, denn die Reisekosten in Konfliktgebieten sind enorm, Versicherungen und Sicherheitsausstattungen kosten ein Vermögen. »Embedded« mit einer NGO oder UN-Agentur zu reisen, kann da eine Lösung sein. Doch wie viel Freiheit muss man dafür aufgeben und welches Dilemma tut sich da auf?"Frei und arm oder Geld machen mit NGOs?" mehr ...

Symposium
FH Dortmund

Editorial Lab #6 | Incondition

Im Rahmen des f2 Fotofestivals in Dortmund und begleitend zur Ausstellung »Incondition« veranstaltet der Fachbereich Design der FH Dortmund am Freitag, den 8. November 2019 ab 10 Uhr die sechste Ausgabe des Symposiums Editorial Lab. Was ist Gerechtigkeit? Was bedeutet Gerechtigkeit und von welchen Bedingungen und Sichtweisen ist sie abhängig? Ist die Gerechtigkeit des Einen die Ungerechtigkeit des Anderen? Kann "Editorial Lab #6 | Incondition" mehr ...

Ausstellung
Hartmut Bühler

Patient Gaza

Der Gazastreifen ist 40 Kilometer lang und maximal 14 Kilometer breit. Etwa 1,2 Millionen der rund 1.837.000 Bewohner leben in Flüchtlingslagern. Aus Gaza gibt es faktisch kein Entrinnen: Im Süden liegt der ägyptische Sinai, das Mittelmeer bildet eine natürliche Mauer, der Rest ist vollständig von Israel eingeschlossen und mittels Mauer und Zaun hermetisch abgeriegelt. Hauptleidtragende der immer wieder aufflammenden Kämpfe "Patient Gaza" mehr ...

Montag, 25. November 2019, 18:30 Uhr
Regionalgruppe Rhein-Main

Treffen der Regionalgruppe Rhein-Main

Liebe Kolleginnen und Kollegen, unser nächsten Regionalgruppentreffen zum Thema »free«-Ausstellung wird am Montag, 25. November 2019 um 18.30 Uhr im Frankfurter Club Voltaire, Kleine Hochstraße 5, 60313 Frankfurt/Main, stattfinden. Die Tage davor und danach ist der Club Voltaire leider bereits ausgebucht, sodass dieses Mal keine Alternativen angeboten werden können. Anmeldungen für das Treffen bitte über den nachfolgenden Doodle-Link: https://doodle.com/poll/4qnkfct6xpw8k78z Bitte "Treffen der Regionalgruppe Rhein-Main" mehr ...

Dienstag, 5. November 2019, 19:30 Uhr
Regionalgruppe Rheinland

Treffen der Fotograf*innen im Rheinland

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, wir laden euch herzlich ein zum nächsten Stammtisch am Dienstag, den 5. November 2019 um 19.30 Uhr in der Pizzeria Palazzo, Clevescher Ring 3, Köln. Wer teilnehmen möchte trägt sich bitte unter folgendem doodle Link ein: https://doodle.com/poll/mi8humdrgz2t5dhs Das Team um Susanne Baumgarten war inzwischen sehr rührig (vielen Dank dafür!) und es gibt einige Dinge rund um "Treffen der Fotograf*innen im Rheinland" mehr ...

Montag, 4. November 2019, 19 Uhr
Regionalgruppe Bremen

Treffen der Fotograf*innen in Bremen

Liebe Kolleginnen, Liebe Kollegen, hiermit lade ich Euch herzlich ein zum nächsten FREELENS Regionalgruppentreffen. Wir treffen uns am 4. November 2019 um 19 Uhr in der Fotoetage, Brautstraße 1-2, 28199 Bremen Der Kollege Lukas Klose wird uns seine Fotoserie Hulsberg Crowd X vorstellen, eine Fotoarbeit über ein Zwischennutzungsprojekt auf dem Gelände des Krankenhauses in Bremen Mitte. Hulsberg Crowd X Sieben "Treffen der Fotograf*innen in Bremen" mehr ...

Ausstellung
Christian Kaiser

Knicks – artenreich, bunt in die Zukunft

Der gebürtige Hamburger Fotograf und Autor Christian Kaiser fühlt sich der norddeutschen Landschaft sehr verbunden. Ein besonderes Augenmerk legt er auf Knicks, also lebende Hecken oder Zäune. Seit 250 Jahren prägen sie die schleswig-holsteinische Kulturlandschaft. Die etwa zweieinhalb Meter breiten Wälle bestehen je nach Bodenbeschaffenheiten aus Erde, Steinen, Sand und/oder Baumstubben. Bis zu 7000 Tierarten können sie beherbergen. Christian Kaiser "Knicks – artenreich, bunt in die Zukunft" mehr ...

Politik & Medien
Nachruf

Volker Hinz verstorben

Der große Fotograf Volker Hinz ist heute nach langer und schwerer Krankheit im Alter von 72 Jahren gestorben. Hinz, der fast 40 Jahre die Optik der Stern entscheidend mitbestimmte, war einer der prägenden Fotografen der Nachkriegszeit."Volker Hinz verstorben" mehr ...

Kriegs-, Krisen- & Konfliktfotografie
Interview mit Meinrad Schade

Dem Davor und Danach des Krieges auf der Spur

Es ist der Traum vieler Fotojournalist*innen: für lange Zeit an einem einzigen Projekt zu arbeiten. Meinrad Schade hat sich diese Freiheit genommen. Während er zu Hause sein Geld vor allem mit Corporate Fotografie verdient, begibt er sich seit über 15 Jahren auf die Spuren von Kriegen und Konflikten in Israel und Palästina sowie den Staaten der ehemaligen Sowjetunion. Im Gespräch mit Felix Koltermann erläutert der Schweizer Dokumentarfotograf im Rahmen unseres Themenschwerpunkts »Kriegs-, Krisen & Konfliktfotografie« seine Motivation und die Herausforderungen seines Langzeitprojektes, die fotografische Umsetzung und die Bedeutung lokaler Bezugspersonen."Dem Davor und Danach des Krieges auf der Spur" mehr ...

Ausstellung
Sascha Rheker

Fursuits

Fursuit: (von fur, engl. fellig, pelzartig und suit engl. Anzug) bezeichnet anthropomorphe Tierkostüme. Diese sind der von der Öffentlichkeit am ehesten wahrgenommene Teil des Furry-Fandoms. Fursuits werden als Einzelstück individuell entworfen"Fursuits" mehr ...

Kriegs-, Krisen- & Konfliktfotografie
Schwerpunktthema

Werdet hart, aber bleibt empfindsam

Die Arbeit als Fotojournalist*in in Kriegs- und Krisenregionen kann zweifellos schnell den Charakter einer menschlichen Grenzerfahrung bekommen. Dies gilt nicht nur in Bezug auf die physische Sicherheit, sondern auch die psychosozialen Folgen des Erlebten und Gesehenen. Was Fotojournalist*innen und Bildredakteur*innen dazu sagen und was die Einschätzung von Expert*innen zu dem Thema ist, hat Felix Koltermann für uns in Erfahrung gebracht."Werdet hart, aber bleibt empfindsam" mehr ...