Gefunden

Alle Suchergebnisse zum Schlagwort »Street Photography«


IIC Hamburg

»Via!« – Straßenfotografie von Hamburg bis Palermo

Ungewöhnliche Alltagsszenen erwarten Besucher der Fotoausstellung »Via!« vom 5. Mai bis zum 8. September 2017 im Istituto Italiano di Cultura Amburgo. Der dort ausgestellte Bilderkanon ist das Ergebnis des 2014 in Kooperation mit dem Goethe-Institut initiierten Fotografieprojektes »Via! Straßenfotografie von Hamburg bis Palermo«. Zielsetzung von jeweils fünf deutschen und fünf italienischen Fotografen war es, mit mehr ...

Hendrik Wieduwilt

Fotos brauchen Freiheit

Die Fotografie ist ein Kristallisationspunkt, an dem sich die tief greifenden technologischen wie gesellschaftlichen Veränderungen überdeutlich zeigen. Das macht sie zum Ausgangspunkt aber auch zum Ziel gewandelter Wertvorstellungen und damit auch der Rechtspolitik – aus Zeitgeist wird Politik, Politik gerinnt zu Gesetzen. Es ist daher höchste Zeit, dass Fotografen ihren Standpunkt in der Debatte einnehmen. mehr ...

Julius Schrank

»Je mehr auf der Straße los ist, desto einfacher hat man es als Straßenfotograf«

Den zur Zeit in Amsterdam lebenden Fotografen Julius Schrank hat man vielleicht nicht als erstes im Kopf, wenn man an Street Photography denkt. Man bringt ihn wohl eher mit seiner Arbeit »New Burma Shadows« in Verbindung, die 2014 mit dem World Press Photo Award ausgezeichnet wurde. Die Fotostrecke »International Express NYC« über die U-Bahn-Linie 7 mehr ...

Tobias Weisserth

Re: Ja, was ist sie denn, die Straßenfotografie ?

In dem Artikel »Ja, was ist sie denn, die Straßenfotografie« machte sich Andreas Herzau Gedanken über die Street Photography, die seiner Meinung nach nicht als eigene fotostilistische Kategorie zu betrachten sei, sondern höchstens als Teilbereich der künstlerischen Dokumentarfotografie. Diese Auffassung kann Tobias Weisserth nicht teilen – hier seine Antwort: Andreas Herzau vertritt die These, Straßenfotografie mehr ...

Julia Baier

»Die schönsten Geschichten schreibt das Leben selbst«

Ein Element zieht sich wie ein roter Faden durch die Arbeiten von Julia Baier – das Wasser. Die Berliner Fotografin hat mittlerweile nahezu jeden Ort dokumentiert, an dem Menschen nass werden. Schwimmbäder und Badehäuser, Strände und Seen. Ob in Deutschland oder Island, in Japan oder Ungarn. Mit ungewöhnlichen Perspektiven gelingt es ihr, zeitlose Momentaufnahmen zu mehr ...

Andreas Herzau

Ja, was ist sie denn, die Straßenfotografie?

Eine schlechte Nachricht zuerst: Streetphotography gibt es nicht – zumindest nicht als ernstzunehmende fotostilistische Kategorie. Sucht man Definitionen dafür, findet man viele Ansätze der Erklärung, die aber letztlich immer an den Punkt kommen, was das genau sei, wisse man nicht und bliebe letztlich der eigenen Interpretation überlassen. Und trotzdem: Straßenfotografie ist en vogue und im mehr ...

Street Photography

Das Leben findet auf der Straße statt

Das, was nicht fotografiert wurde, hat nicht stattgefunden. Jedes Ereignis wird heute von Privatpersonen fotografiert oder gefilmt und jeden Tag werden über 100 Millionen dieser Fotos allein in die sozialen Netzwerke hoch geladen. So entsteht – das Internet vergisst nichts – eine private Dokumentation unserer Zeit. Zwar sind diese Fotos vielfach banal – aber morgen mehr ...

FREELENS Galerie

»Diese Fotografien leben von ihrer formalen Qualität«

Rede anlässlich der Eröffnung von Siegfried Hansens Ausstellung »Hold the Line« am 19. November 2015 in der FREELENS Galerie. Von Ulrich Rüter In Hamburg ist der Fotograf sicherlich kein ganz Unbekannter mehr, aber auch international gehört er längst zu den anerkannten Vertretern einer modernen Street Photography. Er ist gut vernetzt, Mitglied in wichtigen Foto-Communities der mehr ...

Siegfried Hansen

»Was am Ende bleibt, sind die Bilder«

Sie sind verblüffend einfach und dennoch rätselhaft. Den Bildern von Siegfried Hansen liegt ein ganz eigenes formales Konzept zugrunde, für das ihn seine Anhänger lieben. Der Hamburger hat für seine Arbeiten zahlreiche Auszeichnungen erhalten, er ist Mitglied in wichtigen Straßenfotografie-Gruppen und seine erste, in diesem Jahr erschienene Publikation hat sich gut verkauft. Ohne Frage – mehr ...

Wolfgang Zurborn

Das Theater des realen Lebens

Wolfgang Zurborn ist ein Straßenfotograf, dessen Stil als so eigen wie eigenwillig zu bezeichnen ist. Dabei ist es völlig egal, ob er in deutschen Einkaufsstraßen oder im Gewühl indischer Großstädte unterwegs ist. Am Ende stehen grellbunte, surreal anmutende Szenarien, wie nur Zurborn sie zustande bringt. mehr ...

Hinrich Schultze

»Es geht auch darum, unsere Geschichte zu schreiben«

Im Rahmen unseres Schwerpunktthemas stellen wir in loser Folge Street Photographer und deren Arbeiten vor. Dabei präsentieren wir nicht nur die unterschiedlichen Herangehensweisen und die dadurch entstandenen Fotos, sondern befragen sie auch zu verschiedenen Aspekten der Street Photography. Hinrich Schultze betrachtet sich selber zwar nicht als typischen Straßenfotografen, mehr ...

Walk Through Talk Through mit Dougie Wallace

Am Sonntag, den 21. Juni 2015 um 16.00 Uhr findet in der FREELENS Galerie ein Vortrag (englisch) mit Dougie Wallace statt. Der Fotograf wird die Besucher durch die Ausstellung »Stags, Hens and Shoreditch Wildlife« – seine Premiere in Deutschland – führen und seine Arbeit erläutern. Dougie Wallace ist derzeit einer der bekanntesten Straßenfotografen weltweit. Der mehr ...