Urheberrecht
Google-Bildersuche

FREELENS klagt gegen Google

FREELENS reicht beim Landgericht Hamburg Klage gegen Google ein. Nach den USA benutzt Google nun auch in Deutschland die Fotografen als kostenlose Bilderlieferanten. Google hat bisher nur in den USA eine Bildersuche für Googlenutzer angeboten, die im Gegensatz zur bisherigen Darstellung von Thumbnails die jeweiligen Aufnahmen in einer Großansicht zeigt, ohne auf die das Foto enthaltende Website weiterzuleiten. Mittlerweile hat "FREELENS klagt gegen Google" mehr ...

Meinungs- & Pressefreiheit
#freedeniz und alle Anderen

Failed State Türkei

Text – Roland Geisheimer Die desolate Menschenrechtslage in der Türkei ist in Deutschland angekommen. Seit über zwei Wochen wird der WELT-Korrespondent Deniz Yücel in der Türkei seiner Freiheit beraubt. Der absurde Tatvorwurf lautet, er habe sich mit seinen Artikeln in der Tageszeitung WELT der Terrorunterstützung und der Volksverhetzung schuldig gemacht. Unter dem Motto »Korso4Deniz« protestierten gestern in elf Städten Menschen "Failed State Türkei" mehr ...

Urteil gegen Facebook
Löschen von IPTC-Daten verboten

Like!

Mit dem rechtskräftigen Urteil vom 9.2.2016 (Az.: 308 O 48/15) hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass Facebook die IPTC-Daten nicht mehr aus den Fotos, die auf Facebook hochgeladen und dort veröffentlicht werden sollen, löschen oder verändern darf. Bereits 2013 hatte FREELENS Facebook eine Unterlassungserklärung zukommen lassen, die Facebook nicht abgegeben hat. Daraufhin wurde Facebook erfolgreich verklagt. Gegen das Urteil des "Like!" mehr ...

Meinungs- & Pressefreiheit
Petitionsübergabe

Protest gegen das BND-Gesetz am Brandenburger Tor

Ein breites Bündnis von Bürger- und Menschenrechtsorganisationen hat am Tag vor der Bundestagsabstimmung über das BND-Gesetz gegen die geplante Legalisierung und Erweiterung der Überwachungspraxis des Bundesnachrichtendienstes protestiert. Etwa 100 Menschen waren dem Aufruf von Reporter ohne Grenzen, Amnesty International, Digitale Gesellschaft e.V., dem Deutschen Journalisten-Verband, dem Deutschen Anwaltverein, dem netzwerk recherche und der Netzaktivistin Katharina Nocun vor das Brandenburger Tor "Protest gegen das BND-Gesetz am Brandenburger Tor" mehr ...

Do., 20. Oktober 2016, 17 Uhr

Aufruf zum Protest gegen das neue BND-Gesetz

Vor der Abstimmung über das neue BND-Gesetz am Freitag protestiert ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis gegen den Aufbau einer »deutschen NSA«. Der Protest ist zugleich ein Zeichen der Solidarität mit den betroffenen Kollegen im Ausland. Mehr als 20.000 Menschen unterstützen die Petitionen gegen das BND-Gesetz: die Petition von Reporter ohne Grenzen, der sich FREELENS und zahlreiche weitere Medienverbände angeschlossen haben, eine "Aufruf zum Protest gegen das neue BND-Gesetz" mehr ...

Podiumsdiskussion der DGPh

Alles Lüge? Manipulation in der Fotografie

23. September - 23. September 2016

Die Sektion Bild der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) veranstaltet im Umfeld der Photokina am 23. September 2016 um 18 Uhr eine Podiumsdiskussion zu der Frage, wo in der Fotografie die Grenze zwischen Dokumentation, Inszenierung und Manipulation verläuft. Die Debatte zu der aktuell leidenschaftlich diskutierten Frage wurde zuletzt durch Kritik an zwei bekannten Fotografen befeuert: 2015 wurde Giovanni Troilo der "Alles Lüge? Manipulation in der Fotografie" mehr ...

Online-Petition
Meinungs- & Pressefreiheit

FREELENS unterstützt Kampagne gegen neues BND-Gesetz

Ein internationalen Bündnis von Menschenrechtsorganisationen, Journalistenverbänden und Medien startet heute eine globale Kampagne, um ausländische Journalisten außerhalb der EU vor Überwachung durch den Bundesnachrichtendienst zu schützen. Ziel ist es, eine entsprechende Schutzklausel in der Neufassung des BND-Gesetzes durchzusetzen, über die der Bundestag derzeit berät. Die Unterzeichner des Aufrufs halten die globale Massenüberwachung des BND für einen Verstoß gegen die Menschenrechte. "FREELENS unterstützt Kampagne gegen neues BND-Gesetz" mehr ...

BGH-Urteil
Martin Vogel ./. VG Wort

Die Kaffeesatzleserei ist vorbei

FREELENS begrüßt das Urteil des BGH in der Sache Martin Vogel ./. VG Wort. In dem Verfahren zum Verteilungsplan der VG Wort geht es um die Klage des Autors Dr. Martin Vogel. Nach seiner Ansicht sei die VG Wort nicht berechtigt, bei ihren Ausschüttungen an den Kläger einen Verlagsanteil abzuziehen. Das Oberlandesgericht München hatte Vogels Klage im Oktober 2013 weitgehend "Die Kaffeesatzleserei ist vorbei" mehr ...

Netzwerk

Blink: Das Xing und LinkedIn für Fotojournalisten

Das eigene Netzwerk oder Agenturen waren bisher die üblichen Wege, um Fotojournalisten für ein Magazin-Shooting zu finden. Die Website Blink eröffnet eine weitere Möglichkeit. Und das, so zeigen die Erfahrungen der Content-Marketing-Agentur »publish!«, in guter Qualität – ob in Miami, Mumbai oder irgendwo in Österreich. München ist 300 Kilometer weit weg, im nahe gelegenen Villach und in Klagenfurt arbeiten hauptsächlich "Blink: Das Xing und LinkedIn für Fotojournalisten" mehr ...

VG Wort
BGH-Urteil

Sieg für Urheber! BGH kippt VG-Wort-Ausschüttung für Verlage

Die Verwertungsgesellschaft Wort darf nach einem BGH-Urteil keine Einnahmen aus Urheberrechten mehr an die Verlage ausschütten. Das Geld stehe nach derzeitiger Gesetzeslage ausschließlich den Autoren zu, entschieden die Karlsruher Richter in dem von der Branche mit Spannung erwarteten Urteil. Für die Verlage ist das eine herbe Niederlage – Jahr für Jahr entgehen ihnen nun Einnahmen im zweistelligen Millionenbereich. »Damit ist "Sieg für Urheber! BGH kippt VG-Wort-Ausschüttung für Verlage" mehr ...

Reporter ohne Grenzen
Weltweite Verschlechterungen

Rangliste der Pressefreiheit 2016

Journalisten und unabhängige Medien stehen weltweit unter zunehmendem Druck. In allen Weltregionen ist im vergangenen Jahr ein Rückgang ihrer Freiräume zu beobachten gewesen. Das geht aus der Rangliste der Pressefreiheit 2016 hervor, die Reporter ohne Grenzen am Mittwoch veröffentlicht hat. Zunehmend autokratische Tendenzen in Ländern wie Ägypten, Russland oder der Türkei tragen zu diesem Trend ebenso bei wie die bewaffneten "Rangliste der Pressefreiheit 2016" mehr ...

DGPh

Drei FREELENSer stellen neuen Vorstand der Sektion »Bild«

Die Sektion »Bild« der Deutschen Gesellschaft für Photographie hat einen neuen Vorstand. Mit Bettina Flitner als Vorsitzender sowie Christoph Bangert und Manfred Linke als Stellvertretern besteht dieser nun aus drei FREELENS Mitgliedern – herzlichen Glückwunsch zur Wahl! Bettina Flitner ist durch ihre Wahl zur Sektionsvorsitzenden gleichzeitig auch Mitglied des Gesamtvorstandes der DGPh. Deren einzelne Sektionen bilden die Vielfalt ihrer Mitglieder "Drei FREELENSer stellen neuen Vorstand der Sektion »Bild«" mehr ...