26. März - 30. April 2015

Rainbow Transit

Der Fotograf Per-Anders Pettersson wurde 1994 Zeuge eines historischen Moments. Im ehemaligen Apartheidstaat Südafrika fanden die ersten freien Wahlen statt und Nelson Mandela wurde zum ersten schwarzen Präsidenten des Landes gewählt. Pettersson, fasziniert von einem ihm bis dahin unbekannten Land, begann, dessen Aufbruch und schwierigen Weg in die neuen Verhältnisse zu dokumentieren. Der Schwede entdeckte ein buntes Spektrum von Völkern, "Rainbow Transit" mehr ...

5. Februar - 20. März 2015

I am About to Call it a Day

2008 reist Bieke Depoorter mit der Transsibirischen Eisenbahn. Sie spricht kein Wort Russisch, hat aber einen Zettel in der Tasche, den ihr ein Freund geschrieben hat. Darauf in russischer Sprache die höfliche Anfrage nach einem Schlafplatz. Tatsächlich lassen sich Menschen darauf ein, wenn die junge Fotografin an einer der Stationen aussteigt und den zufällig vorübergehenden Passanten das Papier unter die "I am About to Call it a Day" mehr ...

6. November 2014 - 15. Januar 2015

Marienborner Elegie

Es ist einer der ältesten Wallfahrtsorte Deutschlands. Doch bekannt ist Marienborn für etwas anderes: In den siebziger Jahren wurde Helmstedt-Marienborn von der Führung der DDR als wichtigster Grenzübergang zwischen Ost und West auserkoren. An der Transitstrecke zwischen der Bundesrepublik und West-Berlin entstand daraufhin eine Festung, in der zuletzt fast 1.000 Grenzsoldaten, Zöllner, Stasimitarbeiter und Zivilangestellte ihren Dienst taten. Den westdeutschen "Marienborner Elegie" mehr ...

9. September - 30. Oktober 2014

Taken

In »Taken« berichtet die Finnin Meeri Koutaniemi von den Stiefschwestern Nasirian und Isima, die in einer Massai-Gemeinschaft leben und sich den traditionellen Bräuchen der Beschneidung beugen müssen. Mit der behutsam erzählten Geschichte hat die Fotografin den auf dem Lumix Festival 2014 in Hannover vergebenen FREELENS Award gewonnen. Beschneidung ist ein fester Bestandteil der Kultur Kenias, eine Tradition, die trotz eines "Taken" mehr ...

3. Juli - 22. August 2014

Amazonas

Wie die wilden Strudel des Amazonas ziehen Mads Nissens wuchtige Schwarzweiß-Bilder den Betrachter in dunkle Abgründe. Mit 19 Jahren bereiste der Däne Mads Nissen erstmals das Amazonasgebiet, das ihn seither nicht mehr losgelassen hat. 2006 entschied er sich, seine Faszination für ein fotografisches Langzeit-Projekt zu nutzen. Über einen sechsjährigen Zeitraum hat er immer wieder das Amazonasbecken durchquert, das sich als "Amazonas" mehr ...

22. Mai - 26. Juni 2014

Wolfskinder

Die Sagen und Mythen über Wolfskinder sind zahlreich – sie handeln von elternlosen Kindern, die im Wald bei Wölfen aufgewachsen sein sollen. »Wolfskinder« nennt der Fotograf Fabian Weiß die Jugendlichen, die er für seine gleichnamige Serie porträtiert hat. Ein Zuhausesein in instabilen Verhältnissen scheint  für diese nicht mehr möglich. Einige der Jugendlichen sind  verhaltensauffällig geworden, andere haben bereits ein langes "Wolfskinder" mehr ...

3. April - 14. Mai 2014

Love Me

Spieglein an der Wand, wer ist die/der Schönste…? Ein gutes Körpergefühl bestimmt das Selbstbewusstsein. Der Makel, die Abweichung muss um jeden Preis ausgemerzt werden. Durch den Selbstoptimierungswahn sind immer mehr Frauen und Männer in Angeboten der Diät- und Schönheitsindustrie gefangen. Ästhetische Chirurgie ist zu einer Branche mit enormen Zuwachsraten geworden. In einem durchschnittlichen amerikanischen Haushalt wird heute mehr für Schönheit "Love Me" mehr ...

13. Februar - 20. März 2014

Protest

Power to the People! Die einen zeigen Verdrossenheit, die anderen eint die Empörung. Dort, wo soziale Schieflagen und Unrecht entstehen, gehen sie auf die Straße und zeigen Widerstand. Sie treten für bestimmte Ziele ein und stellen öffentliche Aufmerksamkeit her. Der Protest richtet sich gegen Nazis oder Atomkraft, gegen irreparable ökologische Schäden, soziale Verelendung, gegen Überwachungsstaat und Abbau bürgerlicher Rechte. Die "Protest" mehr ...

14. November 2013 - 26. Januar 2014

The Distance Between Us

»Wo es Leiden gibt, wollen wir oft die Gründe wissen. Ich möchte Erklärungen, warum einige leiden müssen, andere nicht. Ist es Schicksal oder Zufall oder einfach nur Pech. Wie sollen wir mit Leid umgehen? Ich habe viele Fragen und nur wenige Antworten.« (Christopher Capozziello) Der Abstand, der zwischen zwei Menschen bestehen kann, lässt sich manchmal in Zeiteinheiten ausdrücken. 180 Sekunden "The Distance Between Us" mehr ...

17. Oktober - 8. November 2013

Pik As – 100 Jahre Nachtasyl

Sie sind gestrauchelt und haben kein Zuhause mehr. Arbeitslosigkeit, Schulden, Krankheit, Scheidung, Alkohol, – die Spirale des unaufhaltbaren Abstiegs hat immer einen konkreten Auslöser. Eindrucksvoll dokumentiert Heike Ollertz die Lebenssituation derjenigen, die ein aufreibendes Leben auf der Straße führen und im Pik As Quartier beziehen. Das Pik As ist eine seit 100 Jahren bestehende Institution in Hamburg, die Obdachlosen temporär "Pik As – 100 Jahre Nachtasyl" mehr ...

22. August - 10. Oktober 2013

Politische Porträts

Die mit Macht und Verantwortung ausgestattete Position verlangt eine bestimmte äußere Haltung, Mimik und Gestik. Der in der Öffentlichkeit stehende Politiker ist peinlichst darauf bedacht, keine Verwundbarkeit oder Gefühlswallung nach außen zu zeigen, die der Gegner als Schwäche ausnutzen könnte. Die Akteure beherrschen das Spiel politischer Image-Bildung meisterhaft. Es sind die immer gleichen glatten Posen, derer sie sich bedienen. Der "Politische Porträts" mehr ...

6. Juni - 16. August 2013

Exodus

Was, wenn die Revolution abgeklungen ist? Welche Folgen ergeben sich für den Einzelnen aus den gesellschaftlichen Umbrüchen? Das sind Leitfragen, die Andy Spyra auf seinen Reisen im Nahen Osten umtreiben. Um den Alltag verfolgter Christen zu dokumentieren, hielt sich der Fotograf 2011 längere Zeit im Irak auf. Der Sturz des Saddam-Regimes hat keine Verbesserung gebracht, der Druck auf die Gemeinschaft "Exodus" mehr ...