Workshops
FREELENS Workshops in Hamburg

Technikworkshops mit Karsten Franke

31. Januar - 21. Februar 2022
Zum Jahresbeginn 2022 bieten wir in Hamburg vier eintägige Technikworkshops mit Karsten Franke zu den Themen CaptureOne 21/22, Adobe Lightroom CC Classic, Bildoptimierung mit Photoshop und Farbmanagement an. Die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr im pdf am Ende des Artikels.

Montag, 31. Januar & 7. Februar 2022

CaptureOne 21/22

Der qualitativ beste Konverter wird häufig eingesetzt; neue Features der aktuellen Version werden hier vorgestellt. Außer den Bildbearbeitungsfunktionen gibt es oft Fragen zur Organisation der Fotos, auf die eingegangen wird. Ein Schwerpunkt sind auch die diversen Farbbearbeitungsmöglichkeiten und die für das Shooting im Studio möglicherweise sinnvolle Erstellung eines Kamera-Profils.

Inhalte des Workshops

RAW – kurze technische Erläuterung | Grundidee der Software | Einstellungen | Vorschaubilder | Workflow Überlegungen: Reihenfolge der Bearbeitungsschritte | Sinn, Erstellung und Verwendung von Kameraprofilen und LCC-Shots | Tethered Shooting | C1 als Bildserver | Bildbearbeitungsmöglichkeiten | Arbeit mit Ebenen | Bearbeitungs-Stile erzeugen | Virtuelle Bildkopien | Proofansicht | Export und Konvertierung | Farbmanagement, Farbräume | Drucken | Organisation und Katalogisierung – Vor- und Nachteile von Sessions, Katalogen und virtuellen Ordnern | Weiterbearbeitung in Photoshop

Voraussetzung

Laptop, Lightroom ab Version 6 bzw. CC Classic, ggf. Photoshop CC.
Bitte, wenn möglich, eigene RAW-Bilder mitbringen.

Montag, 14. Februar 2022

Bildoptimierung mit Photoshop

Dies ist ein zügiger Kurzworkshop, gedacht für Anwender:innen, die Erfahrung mit Photoshop haben, mehr oder weniger zurechtkommen, sich aber eine Auffrischung bzgl. der Systematik der nichtdestruktiven Bearbeitungstechniken wünschen oder als Autodidakt:innen überhaupt mal die Systematik der  nichtdestruktiven Bildbearbeitung genauer verstehen wollen.

Inhalte des Workshops

Nichtdestruktive Bildbearbeitung | Arbeit mit Ebenen | Einstellebenen und Masken anhand von Porträts, Landschaft und Objekten | Verwendung von Kanälen | Neue Features in CC werden gezeigt, soweit relevant  Es geht auch um die oft nur halb verstandenen Bereiche des Farbmanagements und der Datenmengen.

Voraussetzung

Laptop, Photoshop CC

Montag, 21. Februar 2022

Farbmanagement

Dieses Seminar möchte tiefergehende praktische und theoretische Informationen zu diesem Thema für diejenigen liefern, die in die zugrundeliegenden Prinzipien tiefer eindringen wollen und das bestmögliche aus  den eigenen Geräten herausholen wollen.

Die Aufgabenstellung von Farbmanagement ist die möglichst weitgehende Übereinstimmung von Farben durch den gesamten Bildbearbeitungs- und Ausgabeprozess hindurch. Dies kann zwar eine komplexe Aufgabenstellung sein; manche damit verbundenen Maßnahmen wie eine richtige Einstellung der eigenen Software sind jedoch eher simpel und können leicht selbst durchgeführt werden.

Ein spürbares Grundlagenwissen macht im Umgang mit Kamera, Scanner, Software und Drucker und den jeweils verschiedenen Farbräumen sicherer und solidifiziert vor allem die Argumentation gegenüber den Kund:innen. Naturgemäß ist das Seminar theorielastiger als andere Workshops; die Vorgehensweise und der Effekt von Kalibrierungen sowie unterschiedlicher Farbraumverwendung wird aber durchaus praktisch vorgeführt.

Inhalte des Workshops

Was bedeutet Farbmanagement? | Theorie der Farbmodelle: RGB, CMYK, LAB | Theorie der Farbräume: sRGB, Adobe 1998, ECI-RGB, proPhoto, ISO-CMYK und LSTAR | Farbraumvergleich und praktische Konsequenzen | Was ist ein Profil? | Weltweiter Druckstandard: ISO 12647 | Die Einmessung von Druckern und Monitoren mit praktischer Demonstration | Welche Werkzeuge und Software benötige ich für die Kalibrierung? | Was kann ich leicht selbst machen – wofür brauche ich Fachleute? | Profilzuweisung und Farbraumkonvertierung in Photoshop | Verwendung des Druckerfarbraumes | Softproof am Bildschirm mittels Photoshop | Farbmanagement in Lightroom und Capture One

Voraussetzung

Konkrete Erfahrung mit Bildbearbeitung und der Handhabung entsprechender Geräte. Laptop zur Überprüfung  der Einstellung der eigenen Software sinnvoll, zur Durchführung der gezeigten Konvertierungen natürlich nötig.  Funktionierende Installation von Photoshop CC oder Lightroom oder Capture One (oder allem) hilfreich.

INFO

Die Workshops finden in Hamburg statt. FREELENS Mitglieder zahlen je Workshop 166,60 Euro, regulärer Preis: 214,20 Euro (jeweils inkl. 19% MwSt.).

Um in intensiver und persönlicher Atmosphäre zu arbeiten und sich kennenzulernen, ist die Zahl der Teilnehmer:innen auf 10 Personen begrenzt. Reservierungen werden in der Reihenfolge der verbindlichen Anmeldungen vorgenommen.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung im Workshop-PDF.
Corona-Hinweise zur Durchführung der Workshops

Durchführung der Workshops unter Anwendung der 2G-plus-Regel: Teilnahme nur für Geimpfte und Genesene, die zudem ein negatives Testergebnis vorweisen können. Die Stellen, an denen Sie einen Antigen-Schnelltest durchführen lassen können, sind unter www.hamburg.de/corona-schnelltest einsehbar.

Die Pflicht, im Rahmen des 2G-plus-Zugangsmodells zusätzlich ein Testergebnis vorzuweisen, entfällt für alle, die einen gültigen Nachweis über die Auffrischungsimpfung vorweisen können. Zur Sicherheit aller Beteiligten empfehlen wir dennoch für alle vor dem Workshop die Durchführung eines Schnelltests, sei es in einem Testzentrum oder mittels eines Selbsttests.

Den entsprechenden Nachweis werden wir zu Beginn der Veranstaltung kontrollieren. Kann der 2G-plus-Status nicht nachgewiesen werden, erfolgt kein Einlass zum Workshop. Eine daraus resultierende Erstattung der Workshopgebühr ist ausgeschlossen.

Falls sich die behördlichen Vorgaben vor den Workshops noch einmal ändern sollten, werden wir alle Teilnehmer:innen darüber kurzfristig informieren.