Workshops
FREELENS Workshop in Hamburg

CaptureOne 21/22 – Technikworkshop mit Karsten Franke

13. Juni - 13. Juni 2022
Aufgrund des großen Interesses bieten wir am 13. Juni 2022 einen weiteren Workshop zum Thema CaptureOne 21/22 mit Karsten Franke in Hamburg an. Die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr im pdf am Ende des Artikels. Die Anmeldefrist für den Workshop ist der 3. Juni 2022.

Der qualitativ beste Konverter wird häufig eingesetzt; neue Features der aktuellen Version werden hier vorgestellt. Außer den Bildbearbeitungsfunktionen gibt es oft Fragen zur Organisation der Fotos, auf die eingegangen wird. Ein Schwerpunkt sind auch die diversen Farbbearbeitungsmöglichkeiten und die für das Shooting im Studio möglicherweise sinnvolle Erstellung eines Kamera-Profils.

Inhalte des Workshops

RAW – kurze technische Erläuterung | Grundidee der Software | Einstellungen | Vorschaubilder | Workflow Überlegungen: Reihenfolge der Bearbeitungsschritte | Sinn, Erstellung und Verwendung von Kameraprofilen und LCC-Shots | Tethered Shooting | C1 als Bildserver | Bildbearbeitungsmöglichkeiten | Arbeit mit Ebenen | Bearbeitungs-Stile erzeugen | Virtuelle Bildkopien | Proofansicht | Export und Konvertierung | Farbmanagement, Farbräume | Drucken | Organisation und Katalogisierung – Vor- und Nachteile von Sessions, Katalogen und virtuellen Ordnern | Weiterbearbeitung in Photoshop

Voraussetzung

Laptop mit CaptureOne ab Version 12 & ggf. Photoshop CC bereits installiert.
Bitte, wenn möglich, eigene RAW-Bilder mitbringen.

Der Workshop findet in Hamburg statt. FREELENS Mitglieder zahlen 166,60 Euro, regulärer Preis: 214,20 Euro (jeweils inkl. 19% MwSt.).

Um in intensiver und persönlicher Atmosphäre zu arbeiten und sich kennenzulernen, ist die Zahl der Teilnehmer:innen auf 10 Personen begrenzt. Reservierungen werden in der Reihenfolge der verbindlichen Anmeldungen vorgenommen.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung im Workshop-PDF.

INFO

Corona-Hinweise zur Durchführung der Workshops

Bei der Durchführung des Workshops richten wir uns nach den dann aktuell geltenden behördlichen Vorgaben in Hamburg. Zum eigenen Schutz und zum Schutz anderer empfehlen wir weiterhin das Tragen einer FFP2-Maske, das Einhalten von Mindestabständen sowie die freiwillige Selbsttestung.