Fotobuch
Werner Bartsch

Zeitaufnahmen

Der neu erschienene Bildband »Zeitaufnahmen« zeigt Protagonisten unserer Ära, ein Leben lange Begegnungen mit Menschen aus allen Bereichen der Kunst, Kultur, Wissenschaft und Politik. Der Fotograf Werner Bartsch porträtiert sie in seinem charakteristischen, klaren Stil und gibt uns so ein Gesicht zu unserer Zeit. Es ist ein fotografischer Dialog und eine subjektive Bestandsaufnahme.

Bartsch besuchte Gerhard Richter in seinem Atelier, den Musiker Cro zu Hause in Stuttgart, traf Urgesteine wie Reinhold Messner, Jürgen Habermas und Otto Waalkes, genauso wie Techno-Ikone Ellen Allien, Moderatorin Dunja Hayali oder die Videokünstlerin Hito Steyerl.

Fotos: Werner Bartsch

2019/2020 erstellte er eine Serie mit den Schlüsselfiguren der Fridays-for-Future-Bewegung in Deutschland. Es ist eine von drei Serien über Jugendliche, die sich neben den zahlreichen Porträts im Buch finden. Manche Aufnahmen entstanden losgelöst aus der gewohnten Umgebung in der Neutralität des Studios, während andere Porträtierte umso mehr in Interaktion mit ihrer Umgebung standen und sich in ihrem persönlichen Bühnenbild inszenieren.

Eine besondere Stellung im Buch nehmen Günter Grass und Helmut Schmidt ein, die Werner Bartsch über Jahre hinweg für die Wochenzeitung »Die Zeit« fotografisch begleitet hat und die eine besondere Beziehung pflegten. Viele Aufnahmen aus diesen Tagen werden in »Zeitaufnahmen« erstmals veröffentlicht.

Werner Bartsch
Zeitaufnahmen
204 Seiten mit Leineneinband, 30.5 x 26 cm, 168 Abbildungen, Texte von Werner Bartsch und Dr. Stefan Gronert, Steidl Verlag, Göttingen, 2022, 45,– Euro
ISBN 978-3-95829-747-0

Bestellung über www.steidl.de