Gefunden

Alle Suchergebnisse zum Schlagwort »Rainer F. Steußloff«


»Kreuzberg–Berlin« im C/O Berlin

Persönlichkeitsfindung in der Werkstatt für Photographie

»Wir bemühen uns, dem Schüler zu helfen, seine Persönlichkeit zu erkennen, beziehungsweise zu finden, wobei zwangsläufig die Fotografie hinsichtlich ihrer kommerziellen Verwertbarkeit unerheblich wird«, wird Michael Schmidt in der Ausstellungsankündigung zitiert. Die von ihm 1976 in Berlin gegründete »Werkstatt für Photographie« war eine Institution in der Auseinandersetzung mit Fotografie und der Persönlichkeit der Fotografierenden. Fotohistoriker mehr ...

Visual Storytelling – Vortrag von Michael Hauri in Berlin

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir beginnen dieses Jahr mit einem Vortrag von Michael Hauri, zu dem wir Euch herzlich einladen möchten! »Vom Fotojournalismus zum Visual Storytelling« Michael Hauri ist Gründer und Geschäftsführer der Berliner Agentur 2470.media – seine Leidenschaft für spannende Geschichten teilt er mit einem eigenen Team aus Journalisten, Gestaltern und Multimedia-Spezialisten. Was bringt mehr ...

Wissenschaftspark Gelsenkirchen

»Bitte warten…« – FREELENS Ausstellung zum Thema Flucht

Weltweit sind viele Millionen Menschen auf der Flucht. Unterschiedlichste Gründe wie Krieg, Verfolgung, Naturkatastrophen oder auch der Wunsch nach einem besseren Leben veranlassen sie dazu, teils lebensgefährliche Wege auf sich zu nehmen. Die Suche nach Zuflucht führt den Großteil von ihnen in andere Teile ihres Heimatlandes oder auch in einen Nachbarstaat – viele aber auch mehr ...

Gordon Parks im C/O Berlin

Die Kamera als Waffe gegen die Unterdrückung

Heute fragen sich viele Fotografen, ob sie mit ihren Bildern zur Veränderung der Welt oder zumindestens eines Teils beitragen können. Der schwarze US-amerikanische Fotograf Gordon Parks liefert dazu eine klare Aussage. Er begriff seine Kamera und seine Bilder als Waffe gegen Unterdrückung, Rassismus und Gewalt. Das C/O Berlin widmet dem 2006 verstorbenen Künstler eine Ausstellung mehr ...

Fotobuchsonntag

Veranstaltung im Rahmen des Europäischen Monats der Fotografie

Den verkaufsoffenen Sonntag konnten Berliner am 16. Oktober 2016 nutzen, um sich in Steglitz Fotografie in verschiedenen Ausdrucksformen anzusehen. Neben der Ausstellung »Filmriss (blackout)« im Rahmen des Monats der Fotografie, zeigten die Veranstalter Fotobücher der beteiligten Fotograf*innen und weitere Publikationen aus deren Verlagen. Am Stand der FREELENS Regionalgruppe Berlin hatten gleich zwei Fotografinnen die Möglichkeit, mehr ...

Stiftung Kulturwerk

Infoabend zu Stipendien der VG Bild-Kunst

Der Herbst ist vielleicht eine gute Jahreszeit, sich Gedanken über Fotoprojekte, Ideenentwicklung und deren Finanzierung zu machen. Die FREELENS Regionalgruppe Berlin hatte daher Lutz Fischmann eingeladen, um über die Möglichkeit von Stipendien des Kulturwerkes der VG Bild-Kunst zu berichten. Nach einer kurzen Einführung in die Arbeit der Verwertungsgesellschaft sowie der Stiftung Sozialwerk kam er recht mehr ...

Landesvertretung Rheinland-Pfalz

»Angekommen!?« Vernissage in Berlin

Wir müssen uns stark machen für Mitmenschlichkeit! Zur Eröffnung der Ausstellung »Angekommen!?« in Berlin am Donnerstag, 22. September 2016, sprach die rheinland-pfälzische Integrationsministerin Anne Spiegel über Bemühungen des Bundeslandes, die Geflüchteten in Deutschland zu integrieren. Hierbei lobte sie insbesondere auch das überwältigende ehrenamtliche Engagement vieler Menschen, die dadurch einen entscheidenden Beitrag leisten. Anne Spiegel, Ministerin mehr ...

Regionalgruppe Berlin

FREELENS on Books

Am 1. September widmete sich die Berliner FREELENS Regionalgruppe ganz dem Thema Fotobuch. Amélie Losier organisierte die Veranstaltung mit Fotograf*innen, Verlegern und Festivalorganisatoren, die sich mit Fotobüchern befassen, in der »Bar Babette«. Kai Wiedenhöfer berichtete über seine Erfahrungen bei der Buchproduktion – und auch über die Kuriositäten am Rande. Foto: Amélie Losier Vortrag von Antje mehr ...

Landesvertretung Rheinland-Pfalz

Angekommen!? Fotografien zu Flucht und Ankunft in Deutschland

Gerade mal ein Jahr ist es her, dass tausende Menschen an deutschen Bahnhöfen Geflüchtete willkommen hießen. Seither ist vieles geschehen, der Krieg in Syrien, Verfolgung und Elend sind aber leider unverändert dramatisch. Viele wagen noch immer den gefährlichen Weg über das Mittelmeer. Flüchtende an der türkischen Küste bei Cesme versuchen, einen Platz in einem der mehr ...