Gefunden

Alle Suchergebnisse zum Schlagwort »GAF«


Bachelor 2019|2 Hochschule Hannover

dreizehnzeigen

Die Bachelorausstellung 2019|2 zeigt dreizehn Arbeiten in unterschiedlichen Erzählformen: Dokumentarfilme, Fotobücher, dokumentarische Serien und Reportagen. In ihrer Vielfältigkeit und Bandbreite haben alle Projekte eine Gemeinsamkeit: Sie erzählen eine Geschichte, die eng mit dem Menschen und dessen Lebensweise verbunden ist. Cora Sundmacher beschäftigt sich in ihrer Abschlussarbeit mit dem Alltag der Patient*innen in der Psychiatrie Wunstorf. mehr ...

Kai Löffelbein

»CTRL-X. A topography of e-waste« in der GAF

Der verantwortungslose Umgang mit begrenzten Ressourcen ist eines der dringlichsten Probleme der globalisierten und digitalisierten Welt. Elektronische Geräte sind zu unseren alltäglichen Begleitern geworden, ein Leben ohne sie ist heute unvorstellbar. Während wir uns über den Konsum und die neueste technische Ausstattung definieren, machen wir uns über Verbleib und Entsorgung unserer ausrangierten Computer, Handys, MP3-Player mehr ...

Michel Vanden Eeckhoudt

»Bittersweet« in der GAF

Der belgische Fotograf Michel Vanden Eeckhoudt war ein Streethunter. Sein Jagdgebiet, wenn man es so bezeichnen will, war die Straße und manchmal, wie in Zoos, auch der halböffentliche Raum. Im Jahre 2015 ist der Fotograf, der sich weltweit einen großen Namen gemacht hatte, nach langer schwerer Krankheit gestorben. Jetzt zeigt die GAF eine Retrospektive seines Schaffens. mehr ...

Meinrad Schade

»Unresolved« in der GAF

Seit rund 20 Jahren arbeitet Meinrad Schade an dem Projekt »Krieg ohne Krieg«. Im Gegensatz zur klassischen Kriegsfotografie geht es ihm um Schauplätze, die sich in unterschiedlicher räumlicher und/oder zeitlicher Distanz zu den Kriegen befinden. Sein Fokus liegt nicht auf dem eigentlichen Kriegsgeschehen, sondern auf der Frage, wie sich ein Konflikt im Alltag zeigt. Gesichter mehr ...

Bachelorarbeiten 2019|1 Hochschule Hannover

Identity Spots

Orte und Geschehnisse formen die Identität: eines Landes, einer Gruppe von Menschen oder auch eines Individuums. Manches schneidet sich in unser Leben ein, markiert einen Wendepunkt und prägt uns von da an. Bachelor-Absolvent*innen sowie Finalist*innen beim VGH-Fotopreis des Studiengangs Fotojournalismus und Dokumentarfotografie nähern sich in der Ausstellung »Identity Spots« diesen Geschehnissen und Orten an – mehr ...

Michael Neugebauer

»Dima – Ein Leben im Leistungssport« in der GAF

Große Triumphe und schmerzliche Niederlagen: Der Judokämpfer Dimitri Peters, Spitzname »Dima«, ist mit beidem vertraut. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London gewann Peters überraschend die Bronzemedaille, verpasste aber vier Jahre später die Qualifikation für die Spiele in Rio des Janeiro. Immer dabei war Fotograf Michael Neugebauer, der Peters seit sieben Jahren begleitet und mit mehr ...

Dieter Seitz

»The Kazakhstan Project« in der GAF

Dieter Seitz’ fotografische Arbeit über Kasachstan ist die Geschichte einer Suche, die sich von 2009 bis Ende 2016 hinzog. Doch war dieser Zeitraum für ihn nur die intensive, fotografische Schlussphase einer Auseinandersetzung, die lange zuvor begonnen hatte. Dabei ging es Dieter Seitz zum einen um die Auseinandersetzung mit den dramatischen Umbrüchen der ehemals staatssozialistischen Gesellschaften mehr ...

Heiner Müller-Elsner

»Wonderland« in der GAF

Der Hamburger Fotograf Heiner Müller-Elsner hat in den letzten 31 Jahren unter anderem für sämtliche Titel der GEO-Gruppe, Merian, National Geographic, Newsweek, Spiegel, Sports, Stern und ZEIT fotografiert. In diesem Zeitraum sind mehr als 200 Reportagen entstanden für die Müller-Elsner 45 Länder bereist hat. Heiner Müller-Elsner ist ein fotografischer Autodidakt, der seine Erfahrungen als Assistent bei mehr ...

Rüdiger Lubricht

»Moorland« in der GAF

Man kann ihn mit Fug und Recht als den Fotografen des Teufelsmoores bezeichnen, denn seit etwa 30 Jahren fotografiert der Worpsweder Rüdiger Lubricht, 71, immer wieder die Landschaft im Teufelsmoor. Mittlerweile kennt er alle Orte im Moor, die bei richtigem Licht gute Bilder versprechen. Rüdiger Lubricht arbeitet vor allem als Industrie- und Architekturfotograf. Daneben widmet mehr ...

Bachelorarbeiten 2018|2 Hochschule Hannover

Sind wir was wir sind

Was hat uns geprägt und wonach streben wir? Zwölf Absolventinnen und Absolventen im Studiengang Fotojournalismus und Dokumentarfotografie der Hochschule Hannover hinterfragen in verschiedenen fotografischen Ansätzen den Status quo unserer Gesellschaft und die Herausforderungen, die das Leben an uns alle stellt. Das Themenspektrum der Ausstellung reicht dabei von der Auseinandersetzung mit sozialen und kulturellen Prägungen bis mehr ...

Harald Schmitt

»Bilder, die Geschichte schreiben« in der GAF

Es gab wohl kaum ein deutsches Magazin, das uns am Zusammenbruch des sozialistischen Systems in Osteuropa Ende der 1980er Jahre so intensiv Anteil nehmen ließ, wie der Stern. Und kaum ein Fotoreporter war dem Geschehen so kontinuierlich auf der Spur und so nah wie Harald Schmitt. »Sobald es in einem Land zu brodeln anfing, reiste mehr ...

Maziar Moradi

»Right here, right now« in der GAF

Der Berliner Fotograf Maziar Moradi, Stipendiat des Fotostipendiums »Hannover Shots« der HannoverStiftung, hat im vergangenen Jahr in wiederholten, längeren Aufenthalten Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen, die in der niedersächsischen Landeshauptstadt leben, getroffen und in den Blick genommen. Seine Bestandsaufnahme wird unter dem Titel »Right here, right now« präsentiert. mehr ...