Gefunden

Alle Suchergebnisse zum Schlagwort »FREELENS Galerie«


Frank Schinski

»Ist doch so« in der FREELENS Galerie

»Ich glaube, ich habe die Arbeit von Frank Schinski in dem Augenblick schon geliebt, als er mir eines Tages von seinem Projekt erzählte und mir lediglich den Titel nannte. Und ich hab vielleicht auch ein wenig Angst gehabt, ob die Fotos das einhalten können, was der Titel mir versprach. Dann aber kamen die Bilder. Das erste Bild, das ich sah: Vier Raubkatzen überqueren im aufrechten Gang die Brücke über einen Fluss. mehr ...

Claudius Schulze

»State of Nature« in der FREELENS Galerie

Rede anlässlich der Eröffnung von Claudius Schulzes Ausstellung »State of Nature« am 8. Juni 2017 in der FREELENS Galerie. Von Oskar Piegsa Festung Europa: Das ist ein Schlagwort, bei dem wir an Flüchtlinge denken und an die Grenzschützer von Frontex. An Schlauchboote vor Lampedusa. An Stacheldraht an der ungarischen Grenze. An den »Dschungel« von Calais mehr ...

Andreas Herzau

»Helvetica« in der FREELENS Galerie

»Dunkle Schattengestalten setzen sich vom strahlenden Blau des Himmels ab. Über den Wolken muss die fotografische Freiheit wohl grenzenlos sein. Auch eine trennende Glasscheibe kann einen als originär empfundenen Erhabenheitsmoment nicht schmälern. Also werden Smartphones und Kameras gezückt, um die majestätische Sicht festzuhalten. Ach, wie schön ist doch die Schweiz! In den Speichern der Kameras mehr ...

Erik Hinz

»Twenty-One Years in One Second« in der FREELENS Galerie

»Die Jahre flogen dahin. Kontinente und Länder flossen vorbei. Menschen kamen und gingen. Momente verfestigten sich zu Bildern. Die Bilder blieben. Zeugen von Zeit und Raum.« So heißt es in einem vorangestellten Gedicht zu dem Buch, das die Ausstellung von Erik Hinz begleitet. Die Bilder bleiben – aber was passiert mit ihnen? In der Regel verschwinden sie in der Tiefe des Archivs, sind vielleicht heute ein kurzer Aufreger im Netz, um dann dem Vergessen anheim zu fallen. Erik Hinz ist auf die kühne Idee gekommen, »Twenty-One Years in One Exhibition« zu präsentieren. Eine Zusammenstellung von Szenen, die von verschiedensten Orten der Welt stammen, völlig unterschiedliche Sujets aufnehmen und zunächst mal keinen offensichtlichen Zusammenhang bilden. mehr ...

Christoph Bangert

Vernissage von »Hello Camel« in der FREELENS Galerie

Rede anlässlich der Eröffnung von Christoph Bangerts Ausstellung »Hello Camel« am 9. Juni 2016 in der FREELENS Galerie. Von Fred Grimm »I’ve never laughed as hard as I did in war.« »Ich habe noch nie so sehr gelacht wie im Krieg.« Dieser Satz stammt vom Fotografen Christoph Bangert. Er hat ihn in das Vorwort seines mehr ...

Home Among Black Hills

Jens Olof Lasthein in der FREELENS Galerie

Rede anlässlich der Eröffnung von Jens Olof Lastheins Ausstellung »Home Among Black Hills« am 14. April 2016 in der FREELENS Galerie. Von Peter Lindhorst Elvis lebt! Er sitzt in Charleroi in einer Kneipe, nippt an seinem Tee und blickt etwas nachdenklich drein. Vielleicht fragt er sich, was genau an diesem Ort mache ich hier, bevor mehr ...

Nora Klein

»Die Geflüchteten tanzten nur miteinander – das wollte ich ändern«

Für ihr Projekt »Meine (neue) Welt« hat die Fotografin Nora Klein junge Menschen aus einer Erstaufnahmestelle in Suhl mit ortsansässigen Jugendlichen zusammengeführt und ihnen einfache Kameras in die Hand gedrückt. Daraus entstanden nicht nur neue Bekanntschaften, sondern auch erstaunliche Bildergebnisse. Peter Lindhorst sprach mit ihr über den integrativen Fotoworkshop. mehr ...

Felix Kleymann

»Ich wollte dagegen am eigenen Leib spüren, was es bedeutet, auf so einer Flucht zu sein«

Felix Kleymann flog dorthin, woher die Flüchtlinge kommen. Und reiste mit ihnen zurück nach Deutschland. Fahrt im Schlauchboot inklusive. Frank Keil führte mit ihm ein Gespräch. Bilder aus der Arbeit »Escaping Death – Syrian Refugees« sind noch bis zum 31. März 2016 in der Ausstellung »Bitte warten…« in der FREELENS Galerie zu sehen. In dem Gemeinschaftsprojekt dokumentieren FREELENS Fotografen die Situation von Flüchtlingen. mehr ...

Guido Schiefer

»Alle fanden das Projekt sinnvoll! Aber mitmachen…«

In der Ausstellung »Bitte warten…«, die noch bis zum 31. März 2016 in der FREELENS Galerie präsentiert wird, sind Auszüge aus einem Gemeinschaftsprojekt zu sehen, in dem FREELENS Fotografen die Situation von Flüchtlingen dokumentieren. Sie begleiten die Menschen in ihren Herkunftsländern ebenso wie deren langen Weg nach Europa, das Warten und Bangen, das Ankommen und sich Zurechtfinden in einer neuen Welt. mehr ...

FREELENS Galerie

Grußwort zur Eröffnung von »Bitte warten…«

Grußwort von Wiebke Krause, Referentin für Flüchtlingshilfe, Paritätischer Wohfahrtsverband Hamburg e.V. anlässlich der Eröffnung von »Bitte warten…« in der FREELENS Galerie. Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Kolleginnen und Kollegen, vielen Dank für die Einladung, über die ich mich sehr gefreut habe. Als ich die Einladung angenommen habe, kannte ich die Fotos noch nicht. Was mehr ...

Gordon Welters

»Emotionen zu transportieren, ist mir ganz wichtig«

In der Ausstellung »Bitte warten…«, die noch bis zum 31. März 2016 in der FREELENS Galerie präsentiert wird, sind Auszüge aus einem Gemeinschaftsprojekt zu sehen, in dem FREELENS Fotografen die Situation von Geflüchteten dokumentieren. Sie begleiten die Menschen in ihren Herkunftsländern ebenso wie deren langen Weg nach Europa, das Warten und Bangen, das Ankommen und sich Zurechtfinden in einer neuen Welt. mehr ...

Gesche Jäger

Der Blick auf andere Familien erweitert unseren Horizont

Ab dem 11. Februar 2016 präsentiert die FREELENS Galerie in der Ausstellung »Bitte warten…« Auszüge aus einem Gemeinschaftsprojekt, in dem FREELENS Fotografen die Situation von Geflüchteten dokumentieren. Sie begleiten die Menschen in ihren Herkunftsländern ebenso wie deren langen Weg nach Europa, das Warten und Bangen, das Ankommen und sich Zurechtfinden in einer neuen Welt. mehr ...