Reporter ohne Grenzen
Jahresbilanz 2015

Erschreckend hohe Zahl entführter Journalisten

Weltweit sind derzeit 54 Journalisten entführt, ein Drittel mehr als zum gleichen Zeitpunkt Ende 2014. Das geht aus dem heute veröffentlichten ersten Teil der Jahresbilanz der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen hervor. Die Entführungen konzentrieren sich auf die arabischen Bürgerkriegsländer Syrien, Jemen, Irak und Libyen, wo bewaffnete nichtstaatliche Gruppen auf diese Weise ihren Herrschaftsanspruch durchsetzen und kritische Stimmen zum Schweigen "Erschreckend hohe Zahl entführter Journalisten" mehr ...

Ein Jahr Pegida
Roland Geisheimer

Freie Berichterstattung unmöglich

Eine Woche nach der Aufforderung, die Bundeskanzlerin und ihren Stellvertreter am Galgen aufzuhängen und zwei Tage nach dem rassistisch motivierten Mordanschlag auf die Kölner Oberbürgermeister-Kandidatin Henriette Reker, haben sich gestern erneut tausende Anhänger der Pegida-Bewegung auf dem Dresdner Theaterplatz versammelt. Galt es doch, den ersten Geburtstag zu begehen. Um von den »Feierlichkeiten« zu berichten, habe auch ich mich für die "Freie Berichterstattung unmöglich" mehr ...

Springer zieht blank
Bild ohne Bilder

Danke, Kai Diekmann!

Endlich macht’s mal jemand: Eine Verneigung vor der Kraft der Fotos. Das freut uns – das freut uns sehr. Gleich eine ganze Seite füllt die Lobhudelei mit dem Titel »Die Macht der Bilder« in der heutigen Bildzeitung – eine Bildzeitung ohne redaktionelle Fotos – nur graue Flächen dort, wo sonst die Fotos stehen. Ein Zeichen! Aber wieso steigt sofort dieser "Danke, Kai Diekmann!" mehr ...

Übergriffe in Heidenau
Dresdner Polizei

Pressefreiheit à la Sachsen

Eine zum Glück nicht alltägliche Situation als Fotojournalist erlebte das FREELENS Mitglied Nick Jaussi am 22. August 2015 im sächsischen Heidenau. Am Rande einer antirassistischen Demonstration vor der Notunterkunft für Geflüchtete im sächsischen Heidenau zeigten Polizeibeamte eine sehr merkwürdige Auslegung des Kunsturheberrechtsgesetzes und auch des Artikel 5 des Grundgesetzes. Während sich ein rassistischer Mob auf einem nahe der Notunterkunft für "Pressefreiheit à la Sachsen" mehr ...

Ermittlungsverfahren
netzpolitik.org

Die Kleinen hängt man…

+ + + Update 10. August 2015 + + + Die Ermittlungen gegen netzpolitik.org wurden eingestellt. Wie heute bekanntgegeben wurde, gehen der Generalbundesanwalt und das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz davon aus, dass es sich bei den von netzpolitik.org veröffentlichten Inhalten nicht um ein Staatsgeheimnis im Sinne des § 93 StGB handelt. Die Ermittlungen gegen Unbekannt wegen Weitergabe der "Die Kleinen hängt man…" mehr ...

Neustart

VISUM zieht nach Hannover

Die Bildagentur VISUM verlagert zum 1. August 2015 ihren Geschäftssitz von Hamburg nach Hannover. »Mit seinem Hochschulangebot für Fotojournalismus und Dokumentarfotografie, zahlreichen Fotografenbüros, dem LUMIX-Fotofestival und Fotogalerien hat sich Hannover zum Zentrum für jungen engagierten Fotojournalismus in Deutschland entwickelt. Hannover ist Standort einer der besten Ausbildungsstätten für Fotojournalismus weltweit. Absolventinnen und Absolventen der Hochschule zählen regelmäßig zu den Gewinnern der "VISUM zieht nach Hannover" mehr ...

Neuer Online-Shop

»laif gallery«

In dem neuen Online-Shop »laif gallery« werden besondere Arbeiten ausgewählter laif-Fotografen und Fotografinnen gezeigt, unter ihnen André Lützen, Jörg Gläscher, Marcus Höhn, Mads Nissen und Berthold Steinhilber. Damit eröffnet die renommierte Agentur laif seine fotografische Schatztruhe für alle fotoaffinen Privatpersonen, Fotokunst-Liebhaber, und -Sammler, Unternehmen, öffentliche Einrichtungen – kurz allen an Fotokunst Interessierten, die in der »laif gallery« Fine Art Prints "»laif gallery«" mehr ...

Bildermarkt
Gesellschafterwechsel

Agentur laif verkauft

Nach 34 Jahren wurde die Agentur laif an ddp images verkauft. Die bisherigen fünf Gesellschafter Axel Krause, Gernot Huber, Manfred Linke und Regina Bermes scheiden aus, der geschäftsführende Gesellschafter Peter Bitzer wird am Standort Köln weiter die Geschäfte der Agentur laif führen, die nunmehr ein Teil von ddp images unter Führung von Katharina Doerk und Ulf Schmidt-Funke ist."Agentur laif verkauft" mehr ...

EU-Urheberrechtsreform

Panoramafreiheit in Gefahr

+ + + Update 9. Juli 2015 + + + Das EU-Parlament hat abgestimmt: Gebäude und Denkmäler im öffentlichen Raum frei zu fotografieren, soll national möglich bleiben, die Panoramafreiheit also nicht eingeschränkt werden! Zum Urheberrecht allgemein will die EU-Kommission Ende des Jahres eine Gesetzesinitiative vorlegen und dabei die Empfehlungen des Parlaments berücksichtigen. + + + Update 1. Juli 2015 + + "Panoramafreiheit in Gefahr" mehr ...

Das Kleingedruckte

Tatütata – Fotowettbewerb

Schnell mal mit einem Foto etwas gewinnen, das versprechen in den letzten Jahren immer wieder Fotowettbewerbe von Behörden, Gemeinden und Unternehmen. Oft sind die Preise überschaubar, aber die schon mit der bloßen Teilnahme abgetretenen Rechte und übernommenen rechtlichen Risiken für die Teilnehmer immens. Dass sich Veranstalter eines Fotowettbewerbes das Recht einräumen lassen, die Gewinnerbilder im Zusammenhang mit dem Wettbewerb nutzen "Tatütata – Fotowettbewerb" mehr ...

Standards and Guidelines

FREELENS Position on Photojournalism

Photography is always a subjective snapshot in time of some event taken by the photographer, even though many observers think that what they are seeing in the photograph is “the truth”. The following points establish guidelines for the practice of honest photojournalism. 1. Objectivity The representation of events and circumstances should be factually accurate. Photographers should report on events as "FREELENS Position on Photojournalism" mehr ...

In eigener Sache
Standards und Leitlinien

FREELENS Position zum Fotojournalismus

Die Fotografie ist immer eine subjektive Momentaufnahme des Geschehens durch den Fotografen, auch wenn viele Betrachter glauben, dass das, was sie auf dem Foto sehen, die Wahrheit darstellt. Die nachfolgenden Punkte definieren Leitlinien für eine aufrichtige, journalistische Fotografie. 1. Objektivität Die Darstellung von Ereignissen und Sachverhalten sollte sachlich zutreffend sein. Fotografen sollten so objektiv wie möglich, mit einer professionellen Distanz "FREELENS Position zum Fotojournalismus" mehr ...