FREELENS Magazin #31

Michael Best wird Guerilla-Fotograf genannt, weil er gegen jegliche Einschränkung fotografischer Freiheit kämpft. Er ignoriert schlichtweg gesetzliche Barrieren, die ihm die Arbeit schwer machen.

Michael Best wird Guerilla-Fotograf genannt, weil er gegen jegliche Einschränkung fotografischer Freiheit kämpft. Er ignoriert schlichtweg gesetzliche Barrieren, die ihm die Arbeit schwer machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.