Gender Equality in der Fotografie
FREELENS Schwerpunkt 2020

Fotografie – eine Frage des Geschlechts?

Angeregt durch allgemeine Emanzipationsbestrebungen werden Fragen des Geschlechts heute auch im Berufsfeld der Fotografie häufiger und drängender gestellt und sie werden dabei mit der klaren Forderung nach einer vermehrten »Gender Equality« verbunden. Hintergründe und Lösungen bleiben aber oft noch eher offen, da eine fundierte Analyse der facettenreichen und sich wandelnden Berufs- und Lebenssituation von Fotograf*innen meist fehlt.

Auch in den Reihen unserer Mitglieder wurde und wird die Geschlechterfrage immer wieder diskutiert. Wir möchten diese deshalb aufgreifen und zum Schwerpunktthema des Jahres 2020 machen. Zur Vorbereitung des Themas haben wir die Soziologin und Geschlechterforscherin Dr. Renate Ruhne (www.ruhne.de) für eine Studie zur Bedeutung von Geschlecht/Gender im Produktionsprozess und in der medialen Repräsentation von Fotografie (mehr Informationen im pdf) gewinnen können.

Wir möchten in diesem Kontext u.a. auch Interviews mit FREELENS Mitgliedern führen und freuen uns auch jetzt schon über Kommentare, Anregungen und mögliche Erfahrungsberichte, die auf Wunsch auch anonym gegeben werden können.