Aus der Ausstellung »Right here, right now«. Foto: Maziar Moradi