Ausstellungen
Jakob Ganslmeier, Filip Piotrowicz & Anaïs Docteur 

Nachbarschaften

11. September - 6. November 2022

Die Gruppenausstellung stellt die fotografischen Bildzyklen der drei Gewinner:innen des Fotowettbewerbs »Nachbarschaft in Europa« vor. Erstmalig ausgelobt von der Stiftung Genshagen im Jahr 2020 rief der Wettbewerb junge Fotograf:innen aus Polen, Frankreich und Deutschland dazu auf fotografische Projekte einzureichen, die sich unterschiedlichen Aspekten von »Nachbarschaften« widmen.

Eine internationale Fachjury zeichnete das Werk »Bienvenue à L’Orée / Willkommen in L’Orée« der in Frankreich lebenden Künstlerin Anaïs Docteur aus, deren Arbeit sich mit Abgrenzungsmechanismen und idyllischen Vorstellungen in bürgerlichen Wohngebieten einer Gemeinde süd-östlich von Paris beschäftigt.

Aus der Serie: Bienvenue à l’Orée, 2018-2019. Foto: Anaïs Docteur.

Ebenfalls als preiswürdig befand die Jury die fotografische Serie »A nam się zostało / Wir sind dageblieben« des in Polen lebenden Künstlers Filip Piotrowicz. Seine Bilder sind eine sensibel-humorvolle Hommage an Menschen, die sich gegen die Abwanderung und für ein Leben auf dem (polnischen) Land entschieden haben.

Des Weiteren wurde der Bildzyklus »Lovely Planet: Polen« des in Deutschland lebenden FREELENS-Fotografen Jakob Ganslmeier gekürt. Seine Bilder reflektieren touristische Blicke und Erwartungshaltungen auf Polen, inspiriert von dem durch Reiseführer vermittelten Bild des Landes.

Aus der Ausstellung »Nachbarschaften«. Foto: Jakob Ganslmeier

Ganslmeier hat 10.000 Kilometer von West nach Ost zurückgelegt, von Schlesien bis zur Ostseeküste, von der belarussischen bis zur ukrainischen Grenze. Hier lernte er die Zukunft der polnischen Jugend kennen, begegnete dem Verfall von Arbeiterwohnungen am Stadtrand und stolperte über Menschen, die in einem Kohlebergwerk Golf spielen. Mit Humor deckt  Ganslmeier verschiedenste Teile des kulturellen Reichtums  im Land ab, ob es sich um die Nationalgerichte Bigos und Pierogi dreht oder die experimentelle Architektur modernster Shopping-Malls im Kontrast zu Ruinen aus Soviet-Zeiten.

Aus der Ausstellung »Nachbarschaften«.  Foto: Jakob Ganslmeier.

Diese spielerische Umgang mit der Rolle der Tourist:innen, mit dem Genre der Reisefotografie und mit der Form des Reiseführers ermöglichte es Ganslmeier, eine ironische Distanz zu entwickeln, die den melancholischen Humor widerspiegelt, dem er auf seinen Reisen begegnet ist.

Jakob Ganslmeier, Filip Piotrowicz & Anaïs Docteur
Nachbarschaften / Sąsiedztwo / Voisinages
Vom 11. September bis zum 06. November 2022

Brandenburgisches Landesmuseum für Moderne Kunst
Packhof

Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11
15230 Frankfurt (Oder)
www.blmk.de/programm/nachbarschaften

Öffnungszeiten
dienstags bis sonntags 11 bis 17 Uhr